Der Termin steht:

Samstag, den 26. August 2017

 

 

 

 

 

Der Klassiker mit klassischen Disziplinen!

 

Dateidownload
Dateidownload
Zeitplan 2017.pdf [ 1.3 MB ]

  











Ausschreibung und Zeitplan:

Dateidownload
Dateidownload
 

Teilnehmerliste:

Dateidownload
Bambino_Ausdauer.pdf [ 17.5 KB ]
Dateidownload
Bambino_Dreikampf.pdf [ 18.1 KB ]
     

Ergebnisse:

Dateidownload
Bambini_Drei.pdf [ 75.4 KB ]
Dateidownload
Bambini_Lauf.pdf [ 25.4 KB ]











Ausschreibung:   

Dateidownload
13 Bambino 2015.pdf [ 646.3 KB ]

Die Sieger:

Liliane Runge (W5) aus Grimma
Paula  Schiener (W6) TSV 90 Treben gewann mit 588 Punkten
Melinda Götze (W7) LAZ Leipzig gewann mit 764 Punkten
Maya Kühn (W8) TSV 90 Treben gewann mit 1.103 Punkten
Victoria  Hauser (W9) SV Lindenau gewann mit 982 Punkten  

Davyd Lan (M5) vom LAT Borna
Oskar Weber (M6) SG MoGoNo Leipzig gewann mit 362 Punkten
Noah Niemann (M7) TSV Kitzscher gewann mit 585 Punkten
Eddy Beyer (M8) LAT Borna gewann mit 688 Punkten
Vincent Kußnow (M9) SG MoGoNo Leipzig gewann mit 868 Punkten

Ergebnisse:

Dateidownload
Bambino.pdf [ 71.5 KB ]
Dateidownload
Langlauf_Bambino.pdf [ 26.8 KB ]
       


   


berichtete am 6. Mai

Die Kinder sollen Spaß an der Bewegung haben ...”
Andreas Schneider vom Leichtathletik-Team Borna organisiert das 13. Bambino-Sportfest 

BORNA. „Man muss an tausend kleine Details denken", sagt Andreas Schneider vom Leichtathletik-Team Borna (LAT). Trotzdem wirkt der Bornaer entspannt. Die Vorbereitungen für das 13. Bambino-Sportfest, das am 9. Mai im Harbig-Stadion mit über zweihundert Teilnehmern aus ganz Mitteldeutschland über die Bühne geht, laufen seit sechs Monaten.   

Andreas Schneider (links) vom LAT organisiert das Bambinofest in Borna. Für die technische Umsetzung arbeitet er immer mit Platzwart Steffen Töpfer eng zusammen.        
Foto: pk 






Das Sportfest gilt in Mitteldeutschland als eines der größten seiner Art, hatte viele Jahre lang ein Alleinstellungsmerkmal. Für Schneider zählt nur eins: „Die Kinder sollen Spaß an der Bewegung haben und sehen, dass Leichtathletik Spaß macht." So gesehen macht er seine Arbeit seit 2010 richtig gut, denn die Teilnehmerzahlen sind konstant, und das, obwohl es mittlerweile Nachahmer gibt. “Nur die Schüler- Gala der Leichtathleten vom Verein Großbardau am 1. Mai ist im weitesten Sinne noch mit unserem Bambino-Fest vergleichbar", erklärt der 45-Jährige. Allerdings werden bei der Veranstaltung in Grimma die Altersklassen 6 bis zur Jugend ange- sprochen, in Borna speziell von 6 bis 9.  
Schneider lebt für den Sport. Er gehört seit 2006 dem LAT an, sitzt im erweiterten Vorstand, ist zudem Kampfrichter Obmann im Landkreis als ausgebildeter und lizensierter Zeitnehmer. Seine Tochter Julia Schneider trainierte bis 2008 hier, bevor sie ans Sportgymnasium Leipzig, heute Sportgymnasium Altenberg
(Wintersport-Skeleton), wechselte. Schneider, der mit seiner Familie in Thräna lebt, trainierte anfangs im Freizeitsportbereich. Heute ist er gemeinsam mit seiner Ehefrau Jana sportlich in der Seniorengruppe des LAT aktiv, die sich jeden Mittwoch in der Dreifelderhalle trifft. „Ohne Sport läuft gar nichts", so der Mediengestalter, der zu seiner Arbeit jeden Tag nach Zeitz zur Arbeit fahren muss.    
Tochter Julia wird am 9. Mai übrigens wieder als eine von insgesamt fünfzig Kampfrichtern aushelfen.    
LAT-Vereinsmitglied Steffen Freise rief im Jahr 2003 gemeinsam mit René Kuhfuß das Bambino-Sportfest ins Leben. Er betont, dass seit Langem eine enge Zusammenarbeit mit dem TSV Kitzscher besteht. “Das gesamte Team wird uns     wieder bei der Durchführung unterstützen", sagt Freise. So wird insbesondere
Wolfgang Niemann am 9. Mai „Chef" der Auswertung der einzelnen Disziplinen sein. „Dahinter steckt eine aufwendige, logistische Arbeit, die wir technisch niemals alleine umsetzen könnten", fügt Andreas Schneider hinzu. Laut Freise ist Bornas Oberbürgermeisterin Simone Luedtke die Schirmherrin des Bambino-Sportfestes.    
Indes werde noch um Unterstützung gebeten, beispielsweise für den Kuchenbasar. “Wir brauchen Freiwillige, die vorbacken und am Wettkampftag selber mit vor Ort am Stand sind", meint Freise.    
Seitdem hilft auch Steffen Töpfer jedes Jahr mit aus. „Für mich ist es eine Herzens- angelegenheit, für die Jüngsten etwas zu tun", meint der Platzwart vom Harbig-Stadion. Mit Andreas Schneider stehe er bereits seit vielen Wochen ständig in Kontakt, um die vielen kleinen Details in den Griff zu bekommen.     pk   

Dateidownload
Artikel.pdf [ 5.8 MB ]



berichtet am 21.05. im Regionalteil

Dateidownload
LVZ_21_05_2015.pdf [ 6.4 MB ]




berichtete in der Ausgabe 11/2015

Dateidownload
Stadtjornal.pdf [ 5.1 MB ]

Nachwuchs-Bobpilot in Borna beim Bambinosportfest

Was machen Spitzen-Bobfahrer ohne Eis und Schnee?
Der amtierende Juniorenweltmeister im Zweierbob, Richard Oelsner (BRC Riesa), kam einfach mal nach Borna und unterstützte das „Leichtathletik Team Borna“ bei der Durchführung des 13. Bambino Sportfestes. Dies sicher nicht ganz zufällig, den er ist der Freund von Julia Schneider, Tochter vom Cheforganisator Andreas Schneider.   
Richard als ehemaliger Speerwerfer war von Anfang an begeistert: „…was hier abgeht - herrlich“! Logisch war somit auch vor allem sein Interesse für die Disziplin Ballwurf. Hier betreute er neben seiner Kampfrichtertätigkeit die jungen Sportler und gab Hinweise und Tipps zur Verbesserung der Wurftechnik. Nach dem Abschluss der Wettkämpfe war es ihm eine große Freude den Mädchen und Jungen die Teilnehmermedaillen, bei der gemeinsamen Siegerehrung, um den Hals zu legen. „Eine klasse Veranstaltung! Die Idee, dass alle Kinder zusammen an der Siegerehrung teilnehmen, finde ich ganz toll. Jeder Teilnehmer wird mit einer Erinnerungsmedaille belohnt! Klasse! Dies hätte ich mir früher auch gewünscht, wenn es mal wieder nur zu Platz 4 gereicht hatte.“ Richard war so begeistert von der Organisation und der Umsetzung an den Wettkampfanlagen. Spontan gab er seine Zusage für die 14. Auflage im nächsten Jahr, vorausgesetzt natürlich seine Termine lassen dies zu! Etwas erstaunt war er allerdings darüber, dass große Vereine aus der näheren Umgebung (Regis, Neukieritzsch und Markkleeberg), ihren jüngsten Nachwuchs bei einem solch tollen Wettkampf, „vor der eigenen Haustür“,  nicht an den Start schickten. (S.F.)


1  
 

 Richard Oelsner in Borna und beim Start zum WM-Sieg 2015 in Altenberg




berichtete in der Ausgabe 12/2015

Dateidownload
 









Ausschreibung:  

Dateidownload
12_Bambino_2014.pdf [ 1.7 MB ]
 

Teilnehmer:  

Dateidownload
Teilnehmer.pdf [ 22 KB ]













Rudolf-Harbig-Stadion • Sauerbruchstraße • 04552 Borna


Das 12. Bambino Sportfest in Borna

Tolles Wetter, glückliche Kinder, spannende Wettkämpfe und ein leidenschaftliches Publikum – das Bambino-Sportfest, welches am vergangenen Samstag zum 12. Mal in Folge mit zahlreichen Leichtathletik-Vereinen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen im Bornaer Rudolf-Harbig-Stadion ausgetragen wurde, könnte nicht besser zusammengefasst werden.  
Mit am Start vertreten waren natürlich auch die jüngsten Sportler und Sportlerinnen des LAT Borna. Viele von ihnen nahmen zum ersten Mal an solch einem Sportwettbewerb teil und entsprechend groß war die anfängliche Aufregung. Doch wie kleine Profis ließen sich die wenigsten Bambinos davon beirren, bewahrten Ruhe und ein kühles Köpfchen. So beispielweise der Jüngste im LAT: der 6-jährige Pascal Richter konnte sich mit 2m im Weitsprung und über 10,50m im Ballweitwurf den 8. Platz in seiner Altersklasse sichern. Mit ebenfalls tollen Leistungen konnten sich seine etwas älteren Vereinskollegen Eddy Beyer, Franz Frommhold (beide M7) und Jamie Loebel (M8) einen Platz im guten Mittelfeld erkämpfen. In der M9 glänzten die beiden LATler, Bassel Hamoud und Richard Bergmann, vor allem mit herausragenden Ergebnissen im Ballweitwurf.  
Bei den Mädchen in der W7 konnte sich Nele Leuschner gegen ihre rund zwanzig anderen  Mitstreiterinnen durchsetzen und durfte am Ende des Wettkampftages auf das Siegerpodest klettern. Die Bronze-Medaille sicherte sie sich vor allem mit großartigen 2,60m im Weitsprung und 10,50m im Ballweitwurf. Mit nur wenigen Punkten Abstand verpasste die gleichaltrige Lilly Seifert eine Medaille und belegte in der Gesamtwertung den 5. Platz. Johanna Richter kämpfte sich im Dreikampf in derselben Altersklasse ins gute Mittelfeld und stellte abschließend ihre Ausdauer bei den 800m Läufen unter Beweis. In der W8 gingen Lea Krauße, Lilly Schulz, Melina Lindner und Leonie Ruppert für das LAT an den Start und konnten durch ihre tollen Leistungen in den einzelnen Disziplinen kräftig Punkte sammeln. Ausreichend Punkte gesammelt haben auch Lucia Kubisch und Hanna Neubert in der W9, wo beide ebenfalls in der Gesamtwertung gut abgeschnitten haben. Bei der abschließenden Kinder-Pendelstaffel überraschte das LAT sogar mit einem dritten Platz.  


Die Ergebnisse unserer Athleten im Überblick
(Weit, Ball, 50m Sprint / Gesamtpunktzahl / Platz)  

M6
Pascal Richter
(2,00m / 10,50m / 13,38s / 160 / 8.)  


M7
Eddy Beyer (2,15m / 11,50m / 10,09s / 365 / 11.)
Franz Frommhold
(2,27m / 12,50m / 10,01s / 402/ 10.)  

M8
Jamie Loebel
(1,95m / 11,50m / 11,43s / 249 / 11.)  

M9
Richard Bergmann (2,61m / 22,50m / 9,67s / 588 / 19.)
Bassel Hamoud
(2,30m / 26,50m / 10,57 / 453 / 26.)  

W7
Nele Leuschner (2,60m / 10,50m / 9,58s / 626 / 3.)
Lilly Seifert (2,44m / 11,00m / 9,54s / 613 / 5.)
Johanna Richter
(2,30m / 9,00m / 11,31s / 390 / 13.)  

W8
Lea Krauße (2,49m / 11,00m / 9,62s / 613 / 9.)
Lilly Schulz (2,43m / 13,00m / 10,05s / 605 / 10.)
Leonie Ruppert (2,39m / 8,50m / 9,90s / 531 / 14.)
Melina Lindner (2,03m / 6,00m / 12,036s / 282 / 22.)  

W9
Hanna Neubert (2,77m / 13,00m / 9,13s / 732 / 14.)
Lucia Kubisch (2,66m / 11,50m / 9,87s / 628 / 22.) 

Schon ganz aufgeregt: Lilly Schulz, Leonie Ruppert und Lea Krauße (v.l.n.r.).










Warten auf den 50m Start: Lilly Seifert, Nele Leuschner und Johanna Richter (v.l.n.r.)









Stolze Trainerin Caro mit Jamie Loebel

















 


Das erste Mal dabei und schon so erfolgreich.

















 

 

Start der Jüngsten (M6) 50m Lauf











3. Platz - unsere Nele Leuschner









 

 

Kollektiver Einsatz bei den Pendelstaffeln

 












berichtet im Regional-Sport-Teil am 15. Mai:

Dateidownload
LVZ_Bambino.pdf [ 2 MB ]
 

Wettstreit der Jüngsten – Traditionswettkampf des LAT

Zum bereits 12. BAMBINOSPORTFEST hatte das „Leichtathletik-Team Borna“ (LAT) am vergangenen Sonnabend eingeladen. Über 160 Mädchen und Jungen im Alter von 6-9 Jahren kamen ins  „R.-Harbig-Stadion“ nach Borna. Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite. Erwartungsvolle Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern fanden bestmögliche Bedingungen vor. Platzmeister Steffen Töpfer und seine Helfer hatten großen Anteil daran. Das Team um „Cheforganisator“ Andreas Schneider hatte im Vorfeld alle Hände voll zutun und alles sehr gut im Griff. Von Beginn an entwickelten sich spannende Wettkämpfe und das leichtathletikinteressierte Publikum sorgte für eine tolle Stimmung. 
Neben dem klassischen Dreikampf (50m; Weit, Ball) und dem Rundenlauf wurde weiterhin ein Element aus der „Kinderleichtathletik“ angeboten. Zwölf gemischte Pendelstaffeln der verschiedenen mitteldeutschen Vereine ermittelten hierbei das beste Team im Hindernislauf. Mit am Start selbstverständlich auch zahlreiche „Bambinis“ aus den beiden „kleinen Gruppen“ der Gastgeber. Viele von ihnen nahmen zum ersten Mal an solch einem Wettbewerb teil und entsprechend groß war die anfängliche Aufregung. Nicht zuletzt auch Dank der vielen fleißigen Helfer und Kampfrichter war diese schnell verflogen und Ehrgeiz und Einsatzwille standen im Vordergrund. Als einer der Jüngsten im LAT, konnte der 6-jährige Pascal Richter sich mit 2m im Weitsprung und  10,50m im Ballweitwurf gut in Szene setzen und den 8. Platz in seiner Altersklasse erkämpfen. Mit großem Kampfgeist, aber auch mit viel Freude, präsentierten sich alle weiteren jungen Sportler an diesem Tage. Ihre Trainer und Betreuern waren entsprechend zufrieden und voll des Lobes.  
Den größten Erfolg der Gastgeber verbuchten die Mädels in der W7. Nele Leuschner erreichte bei über 20 Starterinnen einen hervorragenden 3. Platz und konnte voller Stolz erstmals aufs große Siegerpodest klettern. Die Bronze-Medaille sicherte sie sich vor allem mit großartigen 2,60m im Weitsprung und 10,50m im Ballweitwurf. Mit nur wenigen Punkten Abstand verpasste ihre  gleichaltrige Vereinskameradin Lilly Seifert ganz knapp eine Medaille und belegte in der Gesamtwertung den 5. Platz.
Ein großer Dank gilt dem Team der Auswertung um Wolfgang Niemann und natürlich allen „Spendern“ die ihren Beitrag zum „Kuchenbasar“ leisteten! Etwas erstaunt und enttäuscht waren die Organisatoren, dass dieses Mal keine Starter aus den „Hochburgen“ Neukieritzsch und Regis angereist waren!?      S.F.

Alle Ergebnisse zum Nachlesen: 

Dateidownload
Bambini_Dreikampf.pdf [ 76.4 KB ]
Dateidownload
Bambino_Lauf.pdf [ 31 KB ]


 








 

 

 

 

Dateidownload
Dateidownload
Dateidownload
Allg Wk Hinweise.pdf [ 388.1 KB ]




     

 


Hier gibts noch "Echte" Leichtathletik - eindeutige Lauf-, Wurf- und Sprungentscheidungen im klassischem Dreikampf für alle kleinen Athleten bis zur AK 9.

     



Dateidownload
Ausschreibung.pdf [ 484.6 KB ]
Dateidownload
Zeitplan.pdf [ 1.4 MB ]

 

 

 

 

 

 


Der Termin steht fest!

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der Abt. Fußball des BSV steht der Termin für das 9. BAMBINO- und Kindersportfest des LAT Borna fest.
Samstag 14. Mai 2011, an alt gewohnter Stelle - Rudolf-Harbig-Stadion in Borna.

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
[ 0 Bytes ]


+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


Das 9. Bambino- und Kindersportfes des LAT Borna e.V. ist Geschichte!

Erste Feedbacks aus den teilnehmenden Vereinen!

Hallo, Borna Team,
wir waren zum ersten mal bei Euren Bambinosportfest - aber auf keinen Fall das letzte Mal.
Ein super Sportfest, super freundliche und kindsgerechte Kampfrichter, super Organisation. Einfach nur super. Sind im Jahr 2012 auf alle Fälle wieder dabei
Tschau Eure Sportler der WSG Wildenau Schwarzenberg

Lieber Herr Freise, unsere Tochter hat mit großer Freude in diesem (ihrem ersten Wettkampf) Sportfest teilgenommen. Ich habe mich (der ich selbst beruflich mit Kindern zu tun habe) sehr gefreut wie alle Verantwortlichen mit den Kindern (gute Einweisungen und Mutmachen) umgegangen sind.
Leider muss ich aber eine Kritik loswerden. Schade finde ich, wenn Eltern aber auch Kampfrichter im Sportgelände während dieses Sportfestes für Kinder rauchen und auch noch so, dass Kinder diesem Rauch ausgesetzt sind.
Da ich aber auch ein Herz für die Raucher habe und diese sehr gut verstehen kann, habe ich keinen umsetzbaren Vorschlag. Verbot im Stadiongelände finde ich nicht umsetzbar (oder?), Raucherinseln finde ich blöd und wo sollte diese hin?
Vielleicht haben Sie ja eine Idee?
Also mach Sie weiter so!
Frank Müller
Bad Lausick

Lieber Steffen,
ich war mit dem 9. Bamboni-Sportfest überaus zufrieden. Unsere Kinder und Eltern haben sich sehr wohl gefühlt. Auch die gastronomische Versorgung klappte sehr gut. Wir freuen uns aufs Jubiläum.
Gruß aus Großbardau


Hallo Steffen,
wir waren wieder sehr positiv überrascht wie gut ihr das alles umgesetzt habt.
Ein großes Kompliment auch an die Kampfrichter, die es sehr gut verstanden haben mit den kleinen um zu gehen.
Das einzige was man vielleicht ändern könnte wäre der Weitsprung bei den 5/6 jährigen. Die Zone war für einige doch etwas weit hinten und sie landeten teilweise noch auf dem Anlauf oder auf der Kante der Grube.
Ansonsten war es ein wirklich guter Wettkampf und wir werden nächstes Jahr wieder kommen.
Liebe Grüße aus Trebsen nach Borna

 


       


       


 


Der Termin steht fest!

Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der Abt. Fußball des BSV steht der Termin für das 9. BAMBINO- und Kindersportfest des LAT Borna fest.
Samstag 14. Mai 2011, an alt gewohnter Stelle - Rudolf-Harbig-Stadion in Borna.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ein paar Momentaufnahmen vom 8. BAMBINO- und Kindersportfest:





+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Ergebnisse zum 8. BAMBINOSPORTFEST des LAT Borna vom 15.8.2010 (S.F.)

In den Altersklassen 6-9 wurde der Dreikampf bestehend aus 50m Lauf; Weitsprung und Ballwerfen durchgeführt. Der Doppelsieg in diesem Mehrkampf der 6jährigen Jungen war hierbei das beste Resultat für den Gastgeber. Souverän siegte Max Rahming mit 505 Punkten vor Oskar Munkelt mit 334 Punkten. Weitere gute Top10 bzw. Mittelfeldplätze sprangen heraus. Die Trauben hingen erneut sehr hoch. Top Leistungen waren für vordere Platzierungen notwendig. Die weiteren Dreikampfsiege gingen nach Gera, Großbardau, Hartha; Markleeberg und Kirchberg. In den Einzeldisziplinen der älteren Altersklassen konnte sich mit durchgängig sehr guten Leistungen die Starterin aus der Tschechischen Republik präsentieren. Jana Novotna vom Athletic Club aus Karlsbad siegte über 50m (7,50s), im Weitsprung (4,31m) und beim 800m- Lauf (2:53,8min). Eines der besten Einzelresultate gab es beim Ballwerfen der 11jährigen Mädchen. Melissa Burkhardt von der SG Motor Thurm erzielte hier 52,10 Meter. (siehe Foto)


Siegerehrung Ball W11 – 1. M.Burkhardt (Thurm) 2. Maruck Emely (Thurm)
3. Eileen Schenk (LAT)

Ergebnisse:

    


   


 

Liebe Sportfreunde, jetzt sind alle Ergebnisse verfügbar. Tragt es uns nicht nach, aber ein neues und unerfahrenes Organisatoren- und Auswertungsteam braucht manchmal etwas länger als die "alten Hasen". Im nächsten Jahr sind wir etwas gefestigter und dadurch auch schneller.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

15. August:

Große Starterfelder beim 8. BAMBINOSPORTFEST des LAT Borna (S.F.)

Ein ereignisreiches und anstrengendes Wettkampfwochenende liegt hinter den Verantwortlichen des Leichtathletik-Teams Borna. Nach dem erfolgreichen Länderkampf am Samstag (siehe Artikel unten), wo natürlich viele als Kampfrichter oder Helfer im Einsatz waren, hieß es gleich am Sonntagmorgen wieder topfit für das  Bambinosportfest zu sein. Dieser Jahreshöhepunkt des Vereins wurde nun bereits zum 8mal im Bornaer Rudolf-Harbig-Stadion durchgeführt. Über 310 Kinder aus 23 Vereinen, erstmals sogar aus Tschechien, verlangten allen Beteiligten erneut höchste Konzentration und Einsatz ab. Die einzigartige Atmosphäre, mit dieser Vielzahl an begeisterten Kindern und euphorisch mitgehenden Eltern und Großeltern, verleiht dieser Veranstaltung den Reiz und erklärt die große Beliebtheit. Andreas Schneider, das erste Mal „Cheforganisator“ dieser Veranstaltung, resümierte am Schluss doch etwas erschöpft aber zufrieden: „ Lohn der Mühen waren erneut viele strahlende Kinderaugen und tolle Ergebnisse. Zum Glück passte das Wetter bestens. Dank an alle kinderfreundlichen Kampfrichter und Helfer, ohne die ein solcher Wettkampf in dieser Größenordnung nicht machbar wäre. Hier und da gibt es kleinere Reserven in der Organisation. Diese wollen wir besprechen und im Jahr 2011 verbessern!“
Eines der größten Kindersportfeste in Mitteldeutschland wird also auch im nächsten Jahr seine Fortsetzung finden. Die detaillierte Auswertung des umfangreichen Wettkampfgeschehens dauerte nach Veranstaltungsschluss noch an, sodass einzelne Ergebnisse in den nächsten Tagen hier zu lesen sind.


Einsatz bis zur Ziellinie – 50m- Sprint der 7jährigen Jungen

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

über 300 Meldungen - Wir die Offiziellen freuen uns auf Euch!
Last uns alle die Daumen drücken das sämtliche Regenwolken einen großen Bogen um das Stadion machen.
Allen Teilnehmern wünschen wir viel Erfolg und tolle Ergebnisse.

    


 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    


  

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Warum gibt es das BAMBINO- und Kindersportfest des LAT Borna überhaupt?

Als Trainer der damaligen „kleinen“ TG gab  es keine entsprechenden WK-Angebote
für die AK 6-9 . Da überlegte ich mir, dieses Sportfest, das jetzige BAMBINO, ins Leben zu rufen. Dank einer hervorragenden Unterstützung und viel Zuspruch durch Steffen Freise gelang uns dies im Jahre 2003 und wir konnten bis zum Jahr 2009 immer wieder Neuerungen im Interesse der Kinder einbauen. Einen sportlichen Dreikampf sollte es für jeden geben, aber auch die entsprechende Auszeichnung für die Teilnahme…und dies gelang in Form von Medaillen für jeden Dreikampf-Teilnehmer sowie eine gemeinsame Siegerehrung entsprechend der Altersklassen. Über 200 Kinder nahmen jährlich am BAMBINO teil und hatten viel Spaß und Freude. Viele Trainer, Eltern, Omas und Opas lobten das BAMBINO und dies motivierte mich, trotz meiner Abwesenheit als LAT-Trainer nach dem 2. BAMBINO weiterzumachen. Es gelang mir, mit Andreas Schneider jemanden zu finden, der sich aktiv in die Vorbereitung und die Durchführung einbrachte und letztlich 2009 den Staffelstab aus meinen Händen übernahm. Ziel des BAMBINO war es, den Kindern der jungen AK die Vielseitigkeit der Leichtathletik beizubringen und Motivationen zu schaffen. Dies ist vollkommen gelungen und ich hoffe, das es auch in den kommenden Jahren Andreas Schneider und dem LAT gelingt, das BAMBINO aufrechtzuerhalten und weiterzuentwickeln. Als am 31.Mai 2005 in Borna das deutschlandweite Event „Leichtathletik in Aktion“ stattfand, war Freude pur beim LAT Borna zu verzeichnen. Langfristige Planungsarbeit durch Steffen Freise und mich brachten die Skepsis der Verantwortlichen des LV Sachsen, insbesondere des Landestrainers, zum erliegen. Der Deutsche Leichtathletikverband lobte den LAT für eine super Veranstaltung, die aber verdammt viele Nerven gekostet hat.
                                                                                          René Kuhfuß

    


Letzte Änderung: Montag, 9. May 2016, 21:42