Unsere Sponsoren

 




 22.04. - Grimma

Kreismeisterschaften Team U10 – U16

 




 


Ergebnisse
team18.pdf [ 285 KB ]





Cross-Serie 2018

Unsere Teilnehmer mit Gesamtplazierung nach 3 Wertungsläufen:

Blätterlein, Rosalie (w9) Platz 1

Dietze, Hannah (w10) Platz 19

Nitschke, Colien (w11) Platz 1

Richter, Johanna (w11) Platz 7

Schweitzer, Francis (w11) Platz 8

Kresse, Lisette (wJA) Platz 3

Kresse, Nadine (Frauen) Platz 1

Podbielski, Annelies (Frauen) Platz 5

Langer, Mandy (w30) Platz 4

Ritter, Anja (w40) Platz 2

Hermsdorf, Annett (w40) Platz 8

Krauße, Tim (m7) Platz 17

Hermsdorf, Benno (m8) Platz 2

Fischer, Neo-Noel (m8) Platz 10

Förster, Mika (m8) Platz 11

Höckert, Clemens (m8) Platz 13

Herz, James (m9) Platz 5

Krähe, Karl (m9) Platz 12

Langer, Richard (m10) Platz 7

Dirschowski, Andreas (Männer) Platz 1

Lindstedt, Stefan (Männer) Platz 2

Kullmann, Bradley (Männer) Platz 10

Schumann, Tino (m35) Platz 5

Schweitzer, Carlo (m35) Platz 6

Wohl, Viktor (m40) Platz 4

Richter, Jörg (m40) Platz 9

Wohl, Emil (m45) Platz 5

Hermsdorf, Henk (m45) Platz 9













Mädels der AK 12/13 in Neukieritzsch

 

 

 

 

Siegerehrung in Neukieritzsch - Emilie Dreßler (Pl. 2) und Antonia Ritter (Pl. 3)



1  

 

 

veröffentlicht am 7. März 2018 folgenden Artikel:

Harter Boden und wärmender Sonnenschein

Leichtathletik: Freiluft-Saison in Böhlen eingeläutet /Auftakt zum Seriencross  

BÖHLEN. Pünktlich um 10 Uhr konnte Horst Brandt die jüngsten Starter in ihre Grossrunde rund um das Böhlener Schwimmbad schi­cken. Hart gefrorener Boden, aber ein wärmender Sonnenschein begleitete den Auftakt des diesjäh­rigen Seriencrosses.

Rund 280 Starterinnen und Star­ter vollzogen mit diesem Start den Auftakt in die diesjährige Leicht­athletik-Freiluftsaison. Die Läufer aus elf Vereinen werden in den zwei anschließenden Läufen wie­der um die Wanderpokale der erfolgreichsten Jugendabteilungen und der besten Gesamtmannschaft streiten.

Während es den Sportlern aus Markkleeberg sicher wieder gelin­gen wird, den Gesamtsieg zu errin­gen, ist der Kampf um den Jugend‑

pokal noch offen. Die meisten Chancen haben die Starter aus Großbardau, denen es vor zwei Jahren schon einmal gelungen war, die Markkleeberger zu besiegen.

Als drittstärkste Kraft erwiesen sich beim Auftakt die Läufer vom TV Frohburg. Während die TSG Markkleeberg 12 Einzelsiege errin­gen konnte, kamen die Frohburger auf acht Siege, gefolgt von Groß­bardau und Neukieritzsch mit jeweils fünf Einzelsiegern. Die in der Gesamtwertung auf Platz zwei liegenden Sportfreunde Neukie­ritzsch spielten im weiblichen Bereich ihre Stärken aus. Im männ­lichen Seniorenbereich kam die Stärke der TSG voll zum Tragen. Hier konnten sie schon nach dem ersten Lauf über 200 Punkte gut­machen.        

P. Niemann

Foto: privat
Foto: privat















Die Altersklasse 13 beißt auf die Zähne und lässt sich auch von gefrorenem Untergrund nicht stoppen.

Artikel

veröffentlicht am 16. März 2018 folgenden Artikel:

TV Frohburg holt acht Cross-Titel

Frühlingshaftes Wetter lockt 370 Läuferinnen und Läufer zu Kreismeisterschaften nach Neukieritzsch  

VON WERNER WINKLER

NEUKIERITZSCH. Bei frühlingshaften Temperaturen und viel Sonnenschein hatte die Abteilung Leichtathletik der Sportfreunde Neukieritzsch kürzlich ihre erste sportliche Großveranstaltung des Jahres 2018. Im Park „An den Bruchtei­chen" fanden im Rahmen der 4. Auflage des Gerhard-Emmrich-Gedenklaufes die diesjährigen Kreismeisterschaften im Cross-Lauf statt. Herzlich begrüßter Gast der Veranstaltung war der Neukieritz­scher Bürgermeister Thomas Hellriegel.

Der Gedenklauf und die Kreistitel­kämpfe wurden auch in diesem Jahr im Rahmen der Cross-Serienläufe des Kreis­fachausschusses Leichtathletik ausgetra­gen. Die Sonne lockte rund 370 Läuferin­nen und Läufer an, von den Bambini bis zur Senioren-Altersklasse 75. Auf den Laufstrecken rund um die Bruchtei­che, die alle Ansprüche eines Cross-Lau­fes erfüllten, waren je nach Geschlecht und Altersklasse Distanzen zwischen 600

und 4000 Metern zu bewältigen. Mit zehn Kreismeistertiteln war die TSG Mark­kleeberg der erfolgreichste Verein, gefolgt vom TV Frohburg mit acht Titeln und dem LAT Borna mit fünf Titeln.

Ältester Starter war der Ehrenpräsi­dent des Sächsischen Leichtathletik-Ver­bandes Bernd Kipping, der in der AK 75 für den SV Regis-Breitingen den Titel holte. In der Zwischenwertung des Serien-Cross 2018 führt nach zwei von drei Läufen die TSG Markkleeberg die Tabelle mit 2048 Punkten vor den SF Neukieritzsch mit 1455 Punkten und dem TV Frohburg mit 1055 Punkten an. In der Jugendwertung lautet die Rangfolge der ersten Drei: TSG Markkleeberg (948 Punkte), SV Großbardau (788 Punkte) und Sportfreunde Neukieritzsch (687 Punkte). Neukieritzsch war die vorletzte Station, bevor am nächsten Sonntag in Kitzscher das diesjährige Cross-Finale stattfindet. In den Einzelwertungen kann nur Gesamtsieger werden, wer an allen drei Wertungsläufen teilgenommen hat.

Foto: Werner Winkler















Auf los geht's los: In Neukieritzsch sind zahlreiche Athleten am Start. Auch die Froh­burger und Bornaer Sportler können überzeugen.    

Artikel
Artikel.pdf [ 3.6 MB ]

veröffentlicht am 7. März 2018 folgenden Artikel:

Neukieritzsch und Frohburg laufen aufs Treppchen

250 Sportler beim Finale der Cross-Serie in Kitzscher am Start

KITZSCHER. Mit dem 3. Lauf des Serien­crosses in Kitzscher endete die diesjähri­ge Cross-Serie. Erstmalig musste ein Grosslauf um ein Wochenende verscho­ben werden. Die Strecke war durch Glatt­eis nicht nutzbar. Diesmal sorgten die Helfer und das Wetter dafür, dass der Kurs unfallfrei passierbar war. Noch einmal traten rund 250 Läufer in den unterschiedlichen Altersklassen zu den Läufen an, um die Einzelsieger der Läufe und die Gesamtsieger des Grosses zu ermitteln. Mit Paul Seitz von der TSG Markkleeberg gab es einen überlegen­den Sieger in der Ak 15. Er konnte alle drei Läufe mit großem Vorsprung gewin­nen. Der Gesamtsieg war den Teilneh­mern aus Markkleeberg nicht zu nehmen. Sie siegten mit 2849 Punkten vor den Sportfreunden Neukieritzsch mit 2221 Punkten. Einen tollen 3. Platz belegten die Sportler aus Frohburg mit 1671 Punk­ten. Ausschlag gebend waren für den Gesamterfolg der Markkleeberger die zahlreich startenden Senioren der TSG. Nach dem 2. Lauf hatten die Großbardau­er im Kampf um den Jugendpokal einen knappen Rückstand von 50 Punkten auf Pokalverteidiger Markkleeberg. In Kitzscher traten sie noch einmal hochmotiviert an. Besonders im weibli­chen Bereich machten sie zahlreiche Punkte gut und konnten so die Markklee­berger auf der Zielgeraden abfangen. Sie erreichten 1402 Punkte und gewannen so den Jugendpokal vor den Markkleeber­gen, die 1269 Punkte erkämpften. Der dritte Platz in dieser Wertung ging an die Sportfreunde Neukieritzsch mit 1016 Punkten.                                 Wolfgang Niemann

Foto: Wolfgang Niemann

 










Und ab geht die Post: Nach dem Start geben die Damen beim Frauenlauf in Kitzscher Vollgas.

Artikel

10.02.2018 - Leipzig, ARENA–Leipzig

16. MoGoNo MITGAS Schüler-Hallensportfest


Vier Mal LAT-Bronze in der Arena

Nicht nur die Profis gehen derzeit bei den Olympischen Winterspielen auf Medaillen-Jagd, sondern auch die Nachwuchssportler des Leichtathletik-Teams Borna (LAT) beim 16. MITGAS Meeting des Moter-Gohlis-Nords in der Arena Leipzig. Besonders die „Kleine Gruppe“ (AK 6 bis 9) von Trainerin Nadine Kresse brachte aufgrund der erfolgreichen Leistungen am 10.02. insgesamt vier bronzefarbene Edelmetalle von der Messe- in die Wyhrastadt. Erfolgreichste dabei war Rosalie Blätterlein (AK9) mit ihrem dritten Platz dank ihrer 4,60m im Medizinball sowie dem Gewinn des Bronzeranges im 600m-Lauf, bei dem sie sich nur knapp der Zweitplatzierten in diesem großen Klassement geschlagen geben musste. Ebenfalls Medizinball-Bronze ging überraschend an Ella Beyer (AK 8) mit 4,30m „da hat sich das Training gestern ja nochmal ausgezahlt“, so Kresse. Das Medaillenquartett für das LAT machte Neo Noel Fischer mit seinem dritten Rang im 50m-Sprint komplett. Im Weitsprung verpasste er nur knapp seinen zweiten Sprung auf das Treppchen.

Einen weiteren vierten Platz und somit die unglückliche Holzmedaille ersprang Hannah Neubert im Hochsprung der Altersklasse 12 mit überquerten 1,30m. Sarah Hermsdorf (AK 14) vertrat die „Große Gruppe“ des LATs würdig mit einem 5. Platz im Endlauf der hochklassischen 60m-Entscheidung.

Aufgrund von altersbedingten Trainingsgruppenwechseln einiger Athleten hat die Bambino-Gruppe von Kresse der 5 bis 9-Jährigen wieder einige freie Plätze für Neueinsteiger, die nach den Winterferien immer freitags von 16:00 bis 18:00 Uhr in der Glück-Auf-Halle in Borna-Nord die Grundzüge der Leichtathletik - neben viel Spaß und allgemeiner Bewegungsschulung - erlernen möchten.

(CH)

Ergebnisse:
20180210_ergebnis.pdf [ 731.4 KB ]





veröffentlicht am 10. Februar 2018

Schülerhallensportfest in der Arena Leipzig mit Bambini und Olympiastarter

Mehr als 900 Teilnehmer, 88 Vereine, alle Altersgruppen: Beim Schülerhallensportfest am Samstag war vor allem die Stimmung einfach "Weltklasse".

Leipzig - Die Atmosphäre in der Arena Leipzig beflügelt beim 16. Mitgas-Schülerhallensportfest am Sonnabend mit mehr als 900 Teilnehmern aus 88 Vereinen. Der erste Startschuss fällt um neun Uhr, die Stabhochspringer sind noch am Abend in Aktion. Anspornende Eröffnungsworte spricht Sportbürgermeister Heiko Rosenthal. Gastgeber MoGoNo und sein Talente-Meeting setzt Maßstäbe, das Organisations-Team unter Regie von Tasso Hanke samt Kampfrichter-Riege arbeiten am Limit. Das Talente-Meeting zieht Kindergartenkinder (Bambini-Staffeln) wie Olympiastarter gleichermaßen an.

Lob aus berufenem Mund

"Weltklasse. Die Veranstaltung in Leipzig ist einmalig. Von früh bis spät sind alle Altersklassen im Einsatz. Das ist ein Ansporn für den Nachwuchs", sagt Sprint-Ass Alexander Kosenko vom TV Wattenscheid. Der Arena-Stammgast war Dienstältester auf der Bahn. In Kürze feiert er seinen 41. Geburtstag und hat noch nicht genug.

"Ich will voll durchziehen für die Heim-EM im Sommer in Berlin", kündigt Kosenko an. Momentan hindert ihn eine leichte Verletzung, das Maximum an Leistung zu bringen. In der Arena sprintete er über 60 Meter in 6,93 Sekunden auf Platz zwei hinter Thomas Barthel aus Magdeburg (6,8 Sekunden). Die Norm für Deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende in Dortmund hat er erfüllt. Über einen Start wird kurzfristig entschieden. Weitere Athleten nutzen das Meeting zum Testlauf. "Das passt perfekt rein in die Vorbereitung", weiß Idriss Gonschinska, der Leitende DLV-Direktor Sport. In Dortmund wird es neben Titeln um die Tickets für die Hallen-Weltmeisterschaft gehen. Zahlreiche U20-Sportler proben in Leipzig für ihre nationalen Meisterschaften (24./25. Februar in Halle).        

Besonderer Familientag

Der Weg nach oben ist ein schwerer. Für den Anfang hat Hannes Stopp schon einiges erreicht. Der Achtjährige vom TTL Ehrenfriedersdorf sammelt am ersten Ferientag gleich vier Medaillen, zweimal Gold, zweimal Silber. Die ganze Familie ist mit von der Partie, Papa Jens und Mama Sandra. Schwester Marie (elf) steht ebenso auf dem Treppchen. "Wir sind zum vierten Mal hier. Das ist eine tolle Atmosphäre", lobt Jens Stopp. Die Anfeuerungsrufe hallen den ganzen Tag. Für Veranstalter MoGoNo freuen sich 400-Meter-Läufer Constantin König (49,53) und die U20-Starter Fabian Netscher (49,91) sowie Anna-Marie Hofmann über persönliche Bestleistungen.        

Kurzes Leichtathletik-Fenster

Generell steht der Leichtathletik in der Arena nur ein begrenztes Zeitfenster im Februar zur Verfügung. Diesmal sind es sehr überschaubare Tage. Schon am kommenden Freitag wird die Halle zurückgebaut, weil die Bundesliga-Handballer des SC DHfK am 17. Februar im Ostderby gegen Magdeburg am Ball sind.

Kerstin Förster

20./21.01.2018 - Chemnitz, Leichtathletikhalle am Sportforum

Landeshallenmeisterschaft Erwachsene, Jugend U18

Ergebnisse:
511e_U18.pdf [ 410.2 KB ]

27.01.2018 - Chemnitz, Leichtathletikhalle am Sportforum

Landeshallenmeisterschaft Jugend U20 und U16

Ergebnisse:
3301e_U20_U16.pdf [ 342.2 KB ]

14.01.2018 - Leipzig, Nordanlage

Regional-Hallen-Meisterschaften Mehrkampf U12

Ergebnisse:
2018_01_14EE.pdf [ 227.6 KB ]

16.12.2017 - Halle, Sporthalle Brandberge

Regionalmeisterschaft Mehrkampf U 14 + Stadtmeisterschaft Leipzig U16 - Erwachsene

Ergebnisse
3194e.pdf [ 586.8 KB ]



berichtete am 30. Dezember im Regionalteil

Neukieritzsch ist in Borna am erfolgreichsten

Leichtathletik: 168 Teilnehmer kämpfen bei der Kreismeisterschaft des Nachwuchses um Edelmetall

Foto: Werner Winkler














Nur nicht den Überblick verlieren: An den einzelnen Stationen, wie hier beim Medizin­ballwurf, herrschte großer Andrang.  

BORNA. Vor einigen Tagen fand in der Bornaer „Glück-Auf-Sporthalle" die tra­ditionsreiche Hallen-Kreismeisterschaft der Leichtathleten des Landkreises des Nachwuchses bis zur Altersklasse U20 statt.

Auf dem Wettkampfprogramm stan­den die 35-Meter-Sprints, die 35-Meter­Hürden-Läufe, Dreierkopp, Medizinball-Wurf, Hochsprung sowie die Weihnachts­mann-Staffel-Läufe.

Mit 168 Teilnehmern aus neun Ver­einen und der Oberschule Frohburg kamen etwas weniger Aktive als im Vor­jahr.

Die größten Aufgebote stellten Gast­geber LAT Borna (36 Starter), gefolgt von den Sf Neukieritzsch (26) und dem TSV Kitzscher (25).

Die Organisation der Ver­anstaltung lag in den bewährten Händen des Teams um LAT-Geschäftsführerin Dagmar Hollstein.

Sie und die rund 35 Kampfrichter und fleißigen Helfer sorgten für einen reibungslosen Wett­kampfverlauf.

Alle Hände voll zu tun hat­te auch der Vorsitzende des LAT, Volker Adelt, denn kurze Zeit nach Abschluss eines Wettkampfes übergab er die Medaillen und Urkunden an die Kreis­meister sowie Platzierten in den einzel­nen Altersklassen.

Die erfolgreichsten Vereine waren die SF Neukieritzsch mit 19 Titeln, 11 Silber-und 12 Bronzemedaillen gefolgt vom TSV Kitzscher (14 Gold, 9 Silber, 4 Bronze) und dem TSV Einheit Grimma (7 Gold, 9 Sil­ber, 7 Bronze).

Beste Einzelstarter waren mit jeweils drei Siegen und einem Vize­meistertitel Lisette Kresse (LAT Boma), Kim Zeugner, Sarah Kopp (beide SFN) und Georg Möckel (Einheit Großbardau), dicht gefolgt von Joelina Lange (Einheit Grimma), die sich dreimal Gold und ein­mal Bronze schnappte.

Dieses Ergebnis erreichte auch Erik Zimmerling (SFN).

Drei Meistertitel erkämpfte sich Leon Thormeyer vom TSV Kitzscher.

Diese und all die anderen jungen Sportler wurden tatkräftig von den fach­kundigen Zuschauern, bestehend aus Eltern, Großeltern und Geschwistern, auf der Tribüne der „Glück-Auf-Sporthalle" unterstützt.

Großer Andrang herrschte auch am Kuchenbasar, den die Vereins­mitglieder mit vielen leckeren und selbst­gemachten Backwaren und Speisen gut bestückt hatten.

Den Abschluss des Wett­kampfprogramms bildeten die beliebten Weihnachtsmann-Staffel-Läufe, die den Beteiligten und Zuschauern, wie auch in den Vorjahren, viel Spaß bereiteten.

Gelaufen wurde auf einem Hindernispar­cours mit der zusätzlichen Erschwernis, dass bei jedem Wechsel auch das Weih­nachtsmann-Outfit den Teilnehmer wechseln musste.

Bei diesem Wettbewerb stand der Spaßfaktor im Vordergrund und nicht das Siegen.       WeWi

 
Artikel LVZ
Artikel.pdf [ 6.2 MB ]




9. Dezember - Borna "Glück-Auf Sporthalle"

Hallenkreismeisterschaften


Ergebnisse
ergebnisHKM17.pdf [ 208.3 KB ]



22. November - Regis-Breitingen

Hallensportfest - Jugend U16, U14, Kinder U12, U10

Ergebnisse

seniorSPORTIS bei ihrer Weihnachtsfeier

1. Dezember - die erste Tür des Adventskalender ist geöffnet und die seniorSPORTIS  treffen sich zur traditionellen Wichtelfeier. In diesem Jahr trafen wir uns im Gasthof Bubendorf. Nach dem wir die hervorragende Küche ausgiebig getestet haben, würfelten wir die Wichtelgeschenke aus. Anschließend feierten wir alle Zusammen den Beginn der Vorweihnachtszeit.


1  


 9. Dezember - Borna

Hallenkreismeisterschaften

9.30 bis ca. 14.30 Uhr

ZEITPLAN

7. Oktober - Meißen

seniorSPORTIS beim 14. Weinlauf

Alle Teilnehmer am diesjährigen Weinlauf reisten schon am Freitag, in Meißen, an. Zur Einstimmung gab es noch etwas Kultur. Die Besichtigung inklusive Besteigung des Dom-Glockenturmes war trotz des feuchten Wetters ein absolutes Highlight.


1  

Nach der Herausforderung Turmbesteigung gab es ein deftiges Mahl in der ältesten Gastwirtschaft von Meißen.


Das Team ist, trotz der widrigen Wetterbedingungen, bereit die Strecke zu bewältigen.

1  

Gleich nach dem Start gab es einen musikalischen Höhepunkt. Manchen hat es gefallen...


1  

Am Schloss Proschwitz


und weiter auf der Strecke...


1  

Nach Absolvierung der Strecke ließen alle Teilnehmer der Tag im Festzelt ausklingen.


1  

Sommer, Sonne, Urlaub

lasst uns eine alte Tradition neu aufleben, sendet uns Eure schönsten Urlaubsbilder ...

2008


1  

2017

1  

Abschluss der Freiluftsaison


1  


1  

in eigener Sache

Borna, den 18.09.2017

Einladung zur 10. Mitgliederversammlung des LAT Borna e.V.

Sehr geehrtes Mitglied, liebe Eltern und Sportfreunde des LAT Borna!

Hiermit laden wir Sie/Dich zu unserer

am: Freitag, den 20.10.2017

um: 18.00 Uhr

in: Glück-Auf-Turnhalle Borna-Nord, Schulungsraum 1. Etage

stattfindenden Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung

  • Begrüßung
  • Wahl des Versammlungsleiters/Protokollführers
  • Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit
  • Feststellung der Tagesordnung
  • Information über die Änderung der Beitragsordnung des Vereins ab dem 01.01.2018 auf der Grundlage des Vorstandsbeschlusses vom 31.08.2017(Unterlagen liegen in der Geschäftsstelle aus)
  • Sonstiges/Schlussbemerkungen

Mit freundlichen Grüßen

Volker Adelt

Vereinsvorsitzender

Dateidownload
Beitragsordnung.pdf [ 111.1 KB ]
Wie denkt ihr über die Beitragserhöhung?
Ergebnis

09.09. -  Regis

Herbstkreismeisterschaften














Am 09.09. fanden in Regis die Herbstkreismeisterschaften statt.

Die Leistungen aller unser Athleten waren gut. Dabei erzielte Sarah Hermsdorf in der AK 13 mit 5 Goldmedaillen das beste Ergebnis. In der Altersklasse 12 und 13 erkämpfte sich jeder LAT Athlet eine Medaille.

Die Bambini-Trainingsgruppe startete in der Kinderleichtathletikwertung im Mannschaftsdreikampf und gewann diesen Wettbewerb klar vor ihren Kontrahenten.

Das einzige Manko an diesem Wettkampf, neben dem Wetter, war die nicht richtig funktionierende Zeitmessanlage und demzufolge die Verzögerung im Zeitplan.

Schlagball


Weitsprung


Sprint


Hochsprung


Hürdenlauf


Speerwurf


Staffellauf


800m Lauf


Siegerehrung


Ergebnisse:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
HKM17.pdf [ 161.5 KB ]
Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
Kinderdreikampf.pdf [ 41.2 KB ]


26. August - Borna

Beginn 9.30 Uhr


 

 

 

 

Sieger Bambino-Sportfest 2017

 

Marie Hinz (w5) TSV Einheit Grimma mit 318 Punkten

Ibrahim Soumah (m5) SC DHFK Leipzig mit 258 Punkten

 

Luisa Strauß (w6) SV Großbardau mit 537 Punkten

Matheo Bubrowski (m6) SC DHFK Leipzig mit 466 Punkten

 

Julia Malcharek (w7) SC DHFK Leipzig mit 784 Punkten

Ben Schieferdecker (m7) TSV Einheit Grimma mit 604 Punkten

 

Tessa Sonnekalb (w8) ESV Lok Beucha mit 978 Punkten

Louis Müller (m8) LC Jena mit 857 Punkten

 

Lola Stascheit (w9) TSV Einheit Grimma mit 987 Punkten

Luka Künast (m9) BSC Victoria Naunhof mit 915 Punkten

 

200 m Lauf

Marie Hinz (w U6) TSV Einheit Grimma mit 51,31Sek.

Ibrahim Soumah (m U6) SC DHFK Leipzig mit 48,27 Sek.

 

400m Lauf

Luisa Strauß (w U7) SV Großbardau mit 100,01 Sek.

Henri Cuno (m U7) LC Jena mit 94,82 Sek.

Julia Krupp (w U8) BSC Victoria Naunhof mit 89,89 Sek.

Damian Schor (m U8) ESV Lok Beucha mit 89,44 Sek.

 

800m Lauf

Luise Möckel (w U9) BSC Victoria Naunhof mit 3:09,50 Min.

Linus Schor (m U9) ESV Lok Beucha mit 3:00,47 Min.

Lola Stascheit (w U10) TSV Einheit Grimma mit 3:09,21 Min.

Felix Bräutigam (m U10) ESV Lok Beucha mit 3:12,42 Min.   

LAT-Athleten

 

Alexander Hartung (m5) Platz 4 mit 159 Punkten

Lennard Seifert (m5) Platz 5 mit 123 Punkten

 

Neo Noel (m7) Platz 3 (545 Punkte) Platz 2 im 400m Lauf mit 92,81 Sek.

Benno Hermsdorf (m7) Platz 6 (466 Punkte) Platz 6  im 400m Lauf mit 100,44 Sek.

 

Rosalie Blätterlein (w8) Platz 4 (888 Punkte) Platz 2  im 800m Lauf mit 3:11,75 Min.

Lydia Fahrow (w8) Platz 12 (634 Punkte) Platz 6  im 800m Lauf mit 3:32,92 Min.

Olivia Fahrow (w8) Platz 16 (484 Punkte)

Christopher Fließ (m8) Platz 8 (529 Punkte) Platz 5  im 800m Lauf mit 3:29,73 Min.

 

Lena Reinert (w9) Platz 3 (601 Punkte)

Richard Langer (m9) Platz 3 (867 Punkte) Platz 2  im 800m Lauf mit 3:13,45 Min.

Hannes Illing (m9) Platz 10 (683 Punkte) Platz 11  im 800m Lauf mit 3:45,46 Min.

 

Jüngste LAT-Athleten beim 15. Bambino-Sportfest

Nun bereits zum 15. Mal richtete das Leichtathletik Team Borna e.V. das allseits beliebte Bambino-Kinderleichtathletik-Sportfest aus. Rund 100 Athletinnen und Athleten des Bezirks Leipzigs aber auch aus Jena besuchten die Große Kreisstadt Borna, um sich im Rudolf-Harbig Stadion am Samstag, den 26. August 2017 im klassischen Dreikampf, bestehend aus dem 50m-Sprint, dem Weitsprung und dem Schlagballwurf, zu messen.


Foto: Neo-Noel-Fischer - M7

Weiterhin begaben sich die Starterinnen und Starter der Altersklassen 5 bis 9 auf die lange Sprintstrecke (200m und 400m) sowie die Mittelstrecke (800m). Aufgrund der durchregneten vorangegangenen Nacht und des regengussartigen Vormittags musste die Kinder-Hindernis-Staffel auf dem Rasenplatz leider entfallen - dies hatte 30min vorgezogene Starts auf den langen Läufen zur Folge.

Zur Tradition geworden ist es beim Kinderwettkampf des LATs, welcher die Kleinsten an das Werfen, Springen und Sprinten heranführen soll und gern auch ein "erster" Wettkampf sein soll, dass nicht nur jede/r Athlet/in der/die den Dreikampf vollendet eine Teilnehmermedaille erhält sondern auch dass die Erst-, Zweit- und Drittplatzierten neben Edelmetall zudem mit kleinen Sachpreisen prämiert werden. 

Die jüngsten Wettkämpfer/innen der Kleinen Gruppe des LATs unter der Leitung ihrer Trainerin Nadine Kresse mischten als Gastgeber natürlich auch mit im Rennen um Medaillen und Platzierungen. So belegte Richard Langer (M9) einen starken 3. Platz im Dreikampf. Der kleine Bornaer sicherte sich ebenso die Silbermedaille im abschließenden 800m-Lauf. Neo Noel Fischer (M7) war am Ende des Wettkampftages mit einer Silbermedaille für seinen schnellen 400m-Lauf und einer bronzefarbenen Medaille für seinen Dreikampf behangen. Im Dreikampf hatte er nur einen sehr geringen Rückstand (8 Punkte) auf den Zweitplatzierten Henrik Höpping vom TSV Kitzscher. Ebenso glänzte Rosalie Blätterlein vom LAT nach ihrem 4. Platz im Dreikampf (888 Punkte) mit dem Gewinn des Silberranges im 800m-Lauf in starken 3:11min.

Benno Hermsdorf (M7) belegte im Dreikampf einen 6. Platz und Christopher Fließ den 5. Platz im 800m-Lauf. In der W8 stellten sich die Zwillinge Olivia und Lydia Fahrow ihrer Dreikampf-Konkurrenz. Leider verfehlte Lydia beim 800m-Lauf noch knapp die Medaillenränge.

Bei ihrem ersten Wettkampf belegten die kleinsten LAT-Athleten in der AK M5 Alexander Hartung und Lennard Seifert die Plätze 4 und 5. In der W9 erreichte Lena Reinert im Dreikampf 601 Punkte- ihr Vereinskamerad Hannes Illing holte sich bei den 9-jährigen Jungen 683 Punkte.

An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an die zahlreichen Kampfrichter/innen aus der Region und aus Borna, die den Wettkampf trotz der schwierigen Wetterlage erst zu einem tollen Sportfest machten.












Neo und Benno beim Ballwerfen











Lydia, Olivia und Lena beim Sprint-Start


Christopher bei seinem 800 m Zielsprint














Hannes bei der Siegerehrung












Rosalie bei der Siegerehrung vom 800 m-Lauf












Richard bei der Siegerehrung vom 800 m-Lauf












Unser kleiner Alexander (2.v.r.) bei der Siegerehrung von seinem ersten Wettkampf

Ergebnisse des 15. BAMBINO Sportfest

Dateidownload
Dateidownload

Ausschreibung und Zeitplan

Dateidownload
Dateidownload
Zeitplan 2017.pdf [ 1.5 MB ]

Meldung per E-mail an: lat-borna@t-online.de

Meldeschluss: 21. August

Dateidownload
dlv_meldebogen.doc [ 108 KB ]

 

16.06. - 18.06. Dresden

13. Landesjugendspiele Jugend U14 und U16

 

 

 

 

 

 

 

 






Die Teilnehmer der AK 12/13 bei den Landesjugendspielen am 17.06.2017 in Dresden , von links nach rechts: Hanna, Sarah, Lena, Jamila und Michelle

Landesjugendspiele  2017
Bei nicht ganz so guten Wetterbedingungen sind Hanna Neubert (AK12), Jamila Hermsdorf, Lena Kieselbach, Sarah Hermsdorf und Michelle Hanke (alle AK 13) am 17.06.2017 zu den Landesjugendspiele im Dresdner Ostragehege angereist.
Die erste Disziplin war gleich zu Beginn des Wettkampftages die 4x75m Staffel mit Hanna, Lena, Jamila und Sarah. Trotz der nicht ganz geglückten Wechsel liefen sie mit 42,59s zu einer neuen Bestleistung und belegten damit Rang 12.
Gleich danach starteten Sarah, Hanna und Jamila im Weitsprung. Hanna und Jamila kamen leider mit der Wettkampfanlage gar nicht zurecht und blieben weit hinter ihren Bestleistungen zurück. Hanna sprang mit nur einem gültigen Versuch und falschem Absprungbein 4,04m. Sie war mit einer Bestleistung von 4,27m angereist. Sie belegte damit Rang 15. In der AK 13 hatte Jamila leider auch nur einen gültigen Versuch mit 4,14m und damit Rang 23. Bei Sarah klappt es etwas besser. Sie schaffte 4,45m und belegte mit dieser Leistung den 16. Platz. Ihre Bestleistung ist 4,59m.
Ebenfalls nicht so zufrieden war Michelle im Hochsprung. Sie verbesserte eine Woche zuvor ihren persönlichen Rekord auf 1,45m. Zu den Landesmeisterschaften hatte sie sich nun eine Höhe um die 1,50m vorgenommen. Aber auch dies wollte nicht so richtig glücken und sie beendete mit 1,41m auf dem 9. Platz den Wettkampf.
Lena musste sich im 4. und damit letzten Vorlauf im 60m Hürdenlauf beweisen. Gut aus dem Startblock gekommen, verlor sie aber doch über den Hürden einige Zehntelsekunden und konnte ebenfalls an ihre persönliche Bestleistung von 10,65s nicht anknüpfen. Ihre Laufzeit bei den Landesmeisterschaften war 11,22s.
Als Letzte der Mädels startete nochmals Sarah im 75m Sprint. Sie startete im ersten von vier Läufen, welcher sich als schnellster von allen herausstellte. Sie ließ sich trotz 2 Fehlstarts anderer Läuferinnen nicht aus der Ruhe bringen. Der dritte Start klappte dann endlich und Sarah verließ den Startblock mit einer guten Reaktionszeit. Sie schaffte in diesem Vorlauf den dritten Platz mit einer sehr guten Zeit von 10,36s und verbesserte ihren persönlichen Rekord um 4 Hundertstel. Von insgesamt 26 Läuferinnen hatte sie die neuntschnellste Zeit und verpasste damit knapp das A-Finale, an dem die besten 8 Läuferinnen aus den Vorläufen starten. Sarah schaffte es ins B-Finale und musste sich somit 2 Stunden später nochmals motivieren, erwärmen und ihr Bestes geben. Das B-Finale startete pünktlich um 16:35 Uhr und lief nicht ganz so glücklich für Sarah. Sie konnte ihre Zeit aus dem Vorlauf nicht verbessern, lief 10,58s und wurde vierte in diesem „kleinen Finale“.
In der AK 17 ging Lisette Kresse im Dreisprung mit einer persönlichen Bestleistung von 10,01m an den Start. Nicht ganz zufrieden beendete sie ihren Wettkampf mit einem 9,69m weiten Sprung. Ärgerlich waren die letzten 2 Sprünge, in welchen sie leicht im Knöchel wegknickte und somit wertvolle Zentimeter verlor. Dennoch schaffte sie mit ihrer Weite einen guten aber undankbaren 4. Platz. 
 














Hanna beim Start der 4 x 75 m Staffel














Der missglückte Wechsel zwischen Jamila und Sarah














Schlussläuferin Sarah holt ihre Gegnerin noch ein











Hanna hält sich zwischen den Sprüngen, bei den kalten Temperaturen, warm















Hanna im Sprung














Jamila im Sprung

 













Sarah im Sprung

 













Hanna beim Absprung














Jamila beim Weitsprunganlauf

 













Michelle beim Hochsprung

 













Lena an der 1. Hürde

 













Ein Zwischensprint

 













Lena geht über die Hürde

 













Michelle beim Hochsprung














Sarahs Start beim 75 m Vorlauf

 













Kampf um einen Finalplatz im 75 m Vorlauf

 













Sarah auf Bahn 4, beim 75 m B-Finale ging es  sehr eng zu

 













Sarah beim Weitsprunganlauf

Ergebnisse:

Dateidownload
Hier ist Platz für eine Beschreibung
3180Ergebnisliste.pdf [ 822.3 KB ]