Einladung zur

9. Mitgliederversammlung des LAT Borna e.V.

Sehr geehrtes Mitglied, liebe Eltern und Sportfreunde des LAT Borna !    

Hiermit laden wir Euch zu unserer                          
am:    Freitag, den 11.03.2016                        
um:   19.00 Uhr                        
im:     Glück-Auf-Turnhalle Borna-Nord,
          Schulungsraum- 1. Etage      
stattfindenden Mitgliederversammlung ein.

Tagesordnung:   
• Begrüßung        
• Wahl des Versammlungsleiters/Protokollführers        
• Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung und Beschlussfähigkeit  
• Feststellung der Tagesordnung        
• Rechenschaftsbericht des Vorstandes über die bisher geleistete      Arbeit        
• Bericht des Schatzmeisters und Kasssenprüfers        
• Entlastung des alten Vorstandes des LAT Borna e.V.    
• Neuwahl des Vorstandes des LAT Borna e.V.         
• Sonstiges/Schlussbemerkungen    

Jedes Mitglied ab 16 Jahre ist stimmberechtigt. Das Stimmrecht ist nicht übertragbar. Anträge zur Beschlussfassung durch die Mitgliederversammlung sind spätestens einen Tag vor der Mitgliederversammlung dem Vorstand über die Geschäftsstelle dem Vorstand einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen
Volker Adelt

7. Februar 2016 – Altenberg
Der alte Mann hat‘s wirklich getan













Aus einer Laune heraus habe ich einmal den Wunsch geäußert die Bobbahn in Altenberg komplett im Zweierbob herunter zu fahren. Dieser Wunsch sollte Heute in Erfüllung gehen. Der Juniorenweltmeister 2015 auf dieser Bahn, Richard Oelsner, lud mich ein und nahm mich als Bremser, auf die anspruchsvollste Bahn der Welt, mit.













10:10 Uhr wurde es ernst, voller Adrenalin begann die Fahrt. Kurve 1 und die anschließende Gerade konnten man wie in einer Achterbahn genießen, aber dann… es wurde immer schneller und in jeder Kurve nahmen die G-Kräfte zu. Im Kreisel hatte ich das Gefühl ein Elefant sitzt dir auf dem Rücken und presst sämtliche Luft aus der Lunge. Die Fahrt geht weiter und weiter und nach ca. 54 Sekunden ist plötzlich alles vorbei.













Ein absolut unglaubliches Erlebnis, wer einmal diese Erfahrung gemacht hat will mehr, mehr, mehr.

An alle Mädchen und Jungen die den Willen und den Mut haben den Bobsport zu betreiben, der „Bob Skeleton Club (BSC) Sachsen Oberbärenburg“ steht dem Nachwuchs offen und bietet die Möglichkeit euch bis in die Weltspitze zu begleiten.

Serien-Cross 2016 -

6.3. Erster Lauf in Böhlen


AK 7w  

Blätterlein, Rosalie - 20 Punkte

AK 8w
Löschner, Charlotte - 16 Punkte
Dietze, Hannah - 12 Punkte
Gorzelic, Liliane - 11 Punkte

AK 9w  
Seifert, Lilly  16
Nüyen, Susi 11
Beyer, Pita 9

AK 10w
Kermelk, Magdalena - 14 Punkte
Thiele, Shayenne - 10 Punkte
Lettau, Nelly - 9 Punkte
Lungwitz, Amy - 8 Punkte

AK 11w
Zimmermann, Christin - 14 Punkte
Neubert, Hanna  - 9 Punkte

AK 12w
Kieselbach, Lena - 14 Punkte
Hermsdorf, Jamila - 10 Punkte
Naumann, Cora - 9 Punkte

AK 13w
Lehmann, Jona - 5 Punkte

AK 14w
Loth, Emily - 18 Punkte

wJB
Kresse, Lisette - 13 Punkte

W 35
Ritter, Anja - 20 Punkte
Beyer, Sandra - 16 Punkte

W 40
Loth, Michaela - 10 Punkte

W 45
Zimmermann, Ivonne - 9 Punkte
Kresse, Carola - 8 Punkte    

AK 7m
Fließ, Christopher - 14 Punkte
Runge, Leander - 11 Punkte

AK 8m
Illing, Hannes - 16 Punkte

AK 9m
Demin, Jakob - 13 Punkte
Fromhold, Franz - 11 Punkte

AK 10m
Flach, Freddy - 16 Punkte
Schlüter, Jamy - 14 Punkte
Tischer, Nick, Leon - 13 Punkte

AK 12m
Koch, Justin - 20 Punkte
Rauchhaupt, Ole - 18 Punkte

AK 15m
Liebing, Theodor - 14 Punkte
Podbielskie, Paul - 9 Punkte

Männer
Wohl, Viktor - 14 Punkte

M 35
Thiele, Sirko - 11 Punkte

M 45
Liebing, Mario - 9 Punkte



berichtet im Regionalteil:

Starter Horst Brandt (hinten, M.) hat die Steppkes der Altersklasse 7 auf die Crossstrecke in Böhlen geschickt.




Foto: Jens Paul Taubert


Ein erstes Warmlaufen zur Leichtathletik-Saison erfolgte in Böhlen
mit 276 Startern aus zehn Vereinen. Das bedeutet für den Auftakt
beim Seriencross Teilnehmerrekord. Die Jüngsten traten 10 Uhr zum
Lauf rund ums Schwimmbad an. Nacheinander gingen die Altersklassen
auf die Strecke, sodass sich 11 Uhr zum Abschluss der Pulk von 80 Männern
und Senioren in Bewegung setzte.
Erwartungsgemäß übernahm die TSG Markkleeberg, vor allem aufgrund
der zahlreichen Senioren die Spitze in der Punktwertung. Sie konnte zehn
Tagessiege erringen. Überraschend stark zeigte sich der Frohburger TV,
der acht Kategorien gewann. Je fünf Erfolge konnten sich SF Neukieritzsch
und SV Großbardau auf ihre Fahnen schreiben. Weitere erste Plätze gab es
für LAT Boma (4), SV Regis-Breitrogen (3), SV Eula, TSV Kitzscher und
SC DHfK Leipzig.
Überlegene Siegerin im Hauptlauf der Jugend und Frauen war Anne Kristin Fischer
(Weibliche Jugend A) aus Großbardau, die das zweite Jahr für die DHfK startet.
Sie nahm den Verfolgern fast zwei Minuten ab. Ebenso fehlte es Markkleebergs
Max Roßbach bei den Männern an echter Konkurrenz. Anerkennung zollten
die Organisatoren aber auch den Sport­lern wie Paul Podbielski (Borna) und
Tim Lukas Thieme (Kitzscher), die ihren inneren Schweinehund über­wanden
und für ihre Vereine Punkte erkämpften, obwohl ihnen die Parkrunden richtig
schwer fielen.
Weiter geht es am Sonntag mit dem Gerhard-Emmrich-Gedenklauf, der gleichzeitig
als Kreismeisterschaft gewertet wird. Dann will Gastgeber Sportfreunde Neukieritzsch
den Heimvorteil nutzen, um den Kampf um den Pokal in der neuen Jugend­wertung
spannend zumachen.         pni

Dateidownload
LVZ_Böhlen.pdf [ 1.6 MB ]

11. 3. – Mitgliederversammlung

Alle Mitglieder waren aufgerufen zur Mitgliederversammlung und zur Wahl des Vorstandes. Der Vorsitzender des LAT Borna, Volker Adelt, informierte die anwesenden Mitglieder über die Ereignisse des zurückliegenden Jahres und blickte mit seinen Ausführungen in das neue Jahr. Anschließend wurde durch die Schatzmeisterin, Ina Pratsch-Jadasch, der Rechenschaftsbericht über die Finanzen des Vereins gehalten. Nach Abschluss der Berichterstattung entließ der Versammlungsleiter, Michael  Thiele,  den alten Vorstand. Es wurde dann über die Nominierung für den neuen Vorstand beraten. Unser bisheriger Sportwart, Steffen Freise, muss sich leider aus der aktiven Vorstandsarbeit zurück ziehen und ein neuer Sportwart musste gefunden werden. Die hinterlassenen Fußstapfen sind sehr  groß und die Aufgabe diese auszufüllen noch viel größer. Anschließend rief der Versammlungsleiter die anwesenden Mitglieder zur Wahl des neuen Vorstandes auf. Zur Wahl stellte sich der alte Vorstand und für den Posten des Sportwarts wurde Stefan Lindstedt nominiert. Alle Vorschläge wurden einstimmig angenommen. Wir gratulieren dem neuen Vorstand des LAT Borna e.V. zur Wahl.

Vorsitzender:
Volker Adelt
stellv. Vorsitzende: Beatrice Lindstedt
Geschäftsführerin: Dagmar Hollstein
Sportwart: Stefan Lindstedt
Schatzmeisterin:
Ina Pratsch-Jadasch

Des weiteren wurden Michael Thiele als Kampfrichterobmann und Nadine Kresse als Jugendwart ernannt.
Somit ist der LAT Borna für die nächsten Jahre gut aufgestellt und kann den Herausforderungen mit großer Zuversicht entgegen sehen.  

Serien-Cross 2016

13.3. Zweiter Lauf in Neukieritzsch

AK 7w  
Blätterlein, Rosalie - (20/1) 21 Punkte
AK 8w
Löschner, Charlotte - (16/20) 36 Punkte
Dietze, Hannah - (12/-) 12 Punkte
Gorzelic, Liliane - (11/-) 11 Punkte
AK 9w

Nüyen, Susi (11/13) 24 Punkte
Seifert, Lilly  (16/-) 16 Punkte
Beyer, Pita (9/5) 14 Punkte
Schweitzer, Francis (-/10) 10 Punkte
AK 10w
Kermelk, Magdalena - (14/16) 30 Punkte
Thiele, Shayenne - (10/13) 23 Punkte
Lettau, Nelly - (9/-) 9 Punkte
Lungwitz, Amy - (8/-) 8 Punkte
AK 11w
Zimmermann, Christin - (14/14) 28 Punkte
Neubert, Hanna  - (9/-) 9 Punkte
AK 12w

Kieselbach, Lena - (14/14) 28 Punkte
Hermsdorf, Jamila - (10/12) 22 Punkte
Naumann, Cora - (9/8) 17 Punkte
AK 13w
Lehmann, Jona - (5/5) 10 Punkte
AK 14w
Loth, Emily - (18/18) 36 Punkte
wJB
Kresse, Lisette - (13/13) 26 Punkte
W 35
Ritter, Anja - (20/20) 40 Punkte
Beyer, Sandra - (16/-) 16 Punkte
W 40
Loth, Michaela - (10/11) 21 Punkte
W 45
Kresse, Carola - (8/8) 16 Punkte   
Zimmermann, Ivonne - (9/-) 9 Punkte

AK 7m
Fließ, Christopher - (14/4) 28 Punkte
AK 8m
Illing, Hannes - (16/10) 26 Punkte
Hermsdorf, Jannik - (-/9) 9 Punkte
AK 9m
Demin, Jakob - (13/12) 25 Punkte
Fromhold, Franz - (11/-) 11 Punkte
AK 10m
Schlüter, Jamy - (14/11) 25 Punkte
Flach, Freddy - (16/7) 23 Punkte
Blätterlein, Valentin - (-/14) 14 Punkte
Tischer, Nick, Leon - (13/-) 13 Punkte
AK 15m
Liebing, Theodor - (14/12) 26 Punkte
mJB
Podbielskie, Paul - (9/8) 17 Punkte
Männer
Wohl, Viktor - (14/14) 28 Punkte
M 30
Ziemann, Christoph - (-/18) 18 Punkte
M 35
Thiele, Sirko - (11/-) 11 Punkte
M 45
Liebing, Mario - (9/11) 20 Punkte



berichtet am 19.3. im Regionalteil:

Neukieritzscher nutzen Heimvorteil und sorgen für Titel-Spannung

Leichtathletik - Seriencross, zweite Station: 2. Gerhard-Emmrich-Gedenklauf mit Teilnehmerrekord

Die Mädchen der Altersklasse 9 fiebern dem Start zum Crosslauf im Neukieritzscher Park "An den Bruchteichen" entgegen. Es siegt Großbardaus Pia Pilschke.




Foto: Thomas Maune


NEUKIERITZSCH. Die Kreismeister im Grosslauf wurden gesucht. 351 Sportler kamen nach Neukieritzsch, um sich um die Medaillen zu bewerben. Diese Titel­kämpfe wurden bei der zweiten Serien­cross-Veranstaltung ausgetragen, dem Gerhard-Emnuich-Gedenklauf, wobei es einen neuen Teilnehmerrekord in Neu­kieritzsch gab. Ein schneidend kalter Wind sorgte dafür, dass vorzeitige Früh­lingsgefühle schnell wieder zurückge­schraubt wurden.
Wildschweine hatten dafür gesorgt, dass für die Läufer im Neu­kieritzscher Park stellenweise nur ein schmaler Pfad übrigblieb. Aber alles lief verletzungsfrei ab, und die Länge der Strecken sorgte für eine gute Durchwär­mung der Aktiven. Das Organisations­team um Werner Winkler und Mario Tes­te machte eine tolle Arbeit. So konnten schon wenige Minuten nach den Läufen die Sieger und Platzierten geehrt werden. Wenn in Zukunft die Startkarten alters-klassengenau geschrieben werden, sollte die Auswertung noch schneller erfolgen.
Einen klassischen Fehlstart legten einige Kinder in der Altersklasse 7 hin. Aber auch in der Leichtathletik beginnt ein Wettkampf erst, wenn das Startsignal erfolgt. In vielen Kategorien gab es span­nende Auseinandersetzungen und stark engagierte Eltern, die ihre Kinder im Ziel­bereich lautstark anfeuerten. Zwar hatte nach Aussage des Markkleeberger Vor­sitzenden Michael Kühn die Grippewelle seine Läuferschar stark dezimiert, den­noch „reichte" es für 16 Siege. Bei der Anzahl der Läufer nutzten aber die Sport­freunde Neukieritzsch, die fünf Katego­rien gewannen, ihren Heimvorteil aus, sodass sie in der Gesamtwertung fast zur TSG aufschlossen. In der Wertung der besten Kinder- und Jugendvereine über­nahm der SFN-Nachwuchs gar die Spitze.
Einen besonders starken Eindruck hin­terließen die Sportler aus Großbardau mit neun ersten Plätzen. Zudem schoben sie sich bei ihrer zweiten Teilnahme am Seriencross sowohl in der Gesamtwer­tung als auch in der Jugendwertung auf Platz drei vor. Damit scheinen für den morgigen Abschluss die Pokalwertungen noch einmal offen zu sein. Aber es muss den Vereinen gelingen, ihre Vertreter erneut zu motivieren.
Erst in Kitzscher werden die Pokale in der Gesamtwertung und die Urkunden und Präsente in den Altersklassen verge­ben. Der erste Start am Stadion in Kitzscher ist 10 Uhr.                                                     pni/wiw

Die Kreismeister

AK 7: Marit Domhardt (Neukieritzsch) und Marc Zinetek (Markkleeberg).
AK 8: Charlotte Löschher (Borna) und Johannes Kühne (Markkleeberg).
AK 9: Pia Plischke (Großbardau) und Felix Thielbeer (Markkleeberg).
AK 10: Lilly Steingaß (Grimma) und Ruben Möckel (Großbardau).
AK 11: Joelina Lange (Grimma) und Fabio Gerhardt (Großbardau).
AK 12: Linda Müller und Arne Scheithauer (beide Markkleeberg).
AK 13: Lilli Scheibe und Georg Möckel (beide Großbardau).
AK 14: Charlotte Krebs (Großbardau) und Anton Hofmann (Frohburg).
AK 15: Helene Krebs (Großbardau) und Henry Jurczek (Markkleeberg).
Jugend B: Elisabeth Keller (Neukie­ritzsch) und Richard Vogelsang (Markkleeberg).
Jugend A: Anna Kristin Fischer (DHfK Leipzig/ehemals Großbardau) und Mirko Kurze (Regis-Breitingen).
Frauen: Maxi Steffler und Max Roßbach (beide Markkleeberg).
AK 30: Katrin Spemann (Markkleeberg) und Robert Körner (Grimma).
AK 35: Anja Ritter (Borna) und Sascha Walochny (Markkleeberg).
AK 40: Claudia Wirth (Großbardau) und Danilo Kratzsch (Neukieritzsch).
AK 45: Beatrice Raubold (Frohburg) und Heiko Anger (Markkleeberg).
AK 50: Grit Dorczok (Neukieritzsch) und Heiko Jurczek (Markkleeberg).
AK 55: Petra Knoth (Kitzscher) und Michael Kühn (Markkleeberg).
AK 60: Petra Sather (Markkleeberg) und Frank Butzmann (Eula).
AK 65: Wolfram Neumann (Neukieritzsch).
AK 70: Bernd Kipping (Regis-Breitingen).

Vereinswertung (nach zwei Läufen)
1. TSG Markkleeberg 2007 Punkte,
2. SF Neukieritzsch 1750,
3. SV Großbardau 1117,
4. Frohburger TV 847,
5. LAT Borna 785,
6. SV Grimma 473,
7. SV Regis-Breitin­gen 382,
8. TSV Kitzscher 371.

Jugendwertung (nach zwei Läufen)
1. SF Neukieritzsch 1047 Punkte,
2. TSG Markkleeberg 977,
3. SV Großbardau 912,
4. LAT Borna 590,
5. SV Grimma 441,
6. Frohburger TV 395,
7. TSV Kitzscher 215,
8. SV Regis-Breitingen 189

Dateidownload
LVZ_2Lauf.pdf [ 10.5 MB ]

Serien-Cross 2016

20.3. Dritter Lauf in Kitzscher

AK 7w  
Blätterlein, Rosalie - (20/1/18) 39 Punkte - Platz 1
Beyer, Ella - (-/-/8) 8 Punkte - Platz 21
AK 8w
Löschner, Charlotte - (16/20/14) 50 Punkte - Platz 2
Reinert, Lena - (-/10/5) 15 Punkte - Platz 9
Dietze, Hannah - (12/-/-) 12 Punkte - Platz 11
Gorzelic, Liliane - (11/-/-) 11 Punkte - Platz 12
AK 9w

Seifert, Lilly  (16/-/13) 29 Punkte - Platz 4
Nüyen, Susi (11/13/-) 24 Punkte - Platz 7
Beyer, Pita (9/5/8) 22 Punkte - Platz 8
Schweitzer, Francis (-/10/9) 19 Punkte - Platz 11
AK 10w
Kermelk, Magdalena - (14/16/13) 43 Punkte - Platz 3
Thiele, Shayenne - (10/13/12) 35 Punkte - Platz 4
Lettau, Nelly - (9/-/-) 9 Punkte - Platz 10
Lungwitz, Amy - (8/-/-) 8 Punkte - Platz 11
AK 11w
Zimmermann, Christin - (14/14/14) 42 Punkte - Platz 3
Neubert, Hanna  - (9/-/-) 9 Punkte - Platz 15
AK 12w

Hermsdorf, Jamila - (10/12/12) 34 Punkte - Platz 5
Kieselbach, Lena - (14/14/-) 28 Punkte - Platz 7
Naumann, Cora - (9/8/8) 25 Punkte - Platz 8
AK 13w
Lehmann, Jona - (5/5/7) 17 Punkte - Platz 11
AK 14w
Loth, Emily - (18/18/18) 54 Punkte - Platz 2
wJB
Kresse, Lisette - (13/13/13) 39 Punkte - Platz 4
W 35
Ritter, Anja - (20/20/20) 60 Punkte - Platz 1
Beyer, Sandra - (16/-/12) 28 Punkte - Platz 6
W 40
Loth, Michaela - (10/10/14) 34 Punkte - Platz 6
W 45
Kresse, Carola - (8/9/7) 24 Punkte - Platz 8
Zimmermann, Ivonne - (9/-/8) 17 Punkte - Platz 12

AK 7m
Fließ, Christopher - (14/4/12) 30 Punkte - Platz 6
AK 8m
Illing, Hannes - (16/10/11) 37 Punkte - Platz 5
Hermsdorf, Jannik - (-/9/-) 9 Punkte - Platz 12
AK 9m
Demin, Jakob - (13/12/-) 25 Punkte - Platz 7
Fromhold, Franz - (11/-/-) 11 Punkte - Platz 12
AK 10m
Schlüter, Jamy - (14/11/18) 43 Punkte - Platz 3
Flach, Freddy - (16/7/14) 43 Punkte- Platz         4
Blätterlein, Valentin - (-/14/-) 14 Punkte - Platz 10
Tischer, Nick, Leon - (13/-/-) 13 Punkte - Platz 11
AK 15m
Liebing, Theodor - (14/12/-) 26 Punkte - Platz 7
mJB
Podbielskie, Paul - (9/8/10) 27 Punkte - Platz 7
Männer
Wohl, Viktor - (14/14/-) 28 Punkte - Platz ?? Doppelwertung Männer/ M35
Lindstedt, Stefan - (-/-/12) 12 Punkte - Platz 13
M 30

Ziemann, Christoph - (-/18/18) 36 Punkte - Platz 2
M 35
Thiele, Sirko - (11/-/-) 11 Punkte - Platz 13
M 45
Liebing, Mario - (9/11/-) 20 Punkte - Platz 10



berichtet im Regionalteil:

Markkleeberg holt Wanderpokal

3. Seriencrosslauf in Kitzscher: 320 Läufer aus dem Landkreis Leipzig

 

Beim Seriencross in Kitzscher gingen Steppkes aus dem ganzen Leipziger Südraum an den Start. Um 10 Uhr starteten die Mädchen und Jungen der Altersklasse 7 gemeinsam.    


Foto: Thomas Kube


VON PETRA NIEMANN:

KITZSCHER. 320 Teilnehmer zählte der 3. Seriencrosslauf am Wochenen­de in Kitzscher. Damit konnten die Veranstalter sehr zufrieden sein. Die Strecke war trocken und recht leicht zu erlaufen. Es ging um den Gesamt­sieg in den einzelnen Altersklassen und um den Wanderpokal des punkt­besten Vereins. Gesamtsieger konnte nur werden, wer alle drei Läufe absolviert hatte. Die Vergabe eines weiteren Pokals für den Kinder- und Jugendbereich sorgte für eine Bele­bung des Seriencrosses. Schon die jüngsten Teilnehmer überraschten mit ihrer hohen Starterzahl. Diesmal wurde ihr ungestümer Laufdrang rechtzeitig gestoppt und alle konnten so regulär gewertet werden.
Die Athleten aus Großbardau hat­ten bei den zwei vergangenen Läu­fen Blut geleckt. Ihnen gelang es am besten, noch einmal die meisten Kin­der und Jugendlichen zu aktivieren. So schoben sie sich vom Veranstalter bei der Auswertung noch unbemerkt an die Spitze der Kinder und Jugend­wertung, während sich Markklee­berg und Neukieritzsch ein Kopf-an­-Kopf-Rennen lieferten. In sechs der elf weiblichen Altersklassen schaff­ten die Großbardauer den Einzel­klassensieg, während das Gleiche den Markkleebergern in den männlichen Altersklassen gelang. Die Neu­kieritzscher punkteten mit vielen guten Einzelplatzierungen. In der Gesamtwertung sicherte sich die TSG Markkleeberg durch ihre akti­ven Senioren wieder den ungefähr­deten Gesamtsieg. Im Rückblick auf die drei Läufe dankte der Vorsitzende des Leichtathletik-KV, Wolfgang Niemann, den Veranstaltern aus Böhlen, Neukieritzsch und Kitzscher für ihren Einsatz.

Die Gesamtsieger:

AK 7 punkt­gleich Rosalie Blätterlein (Borna),
         Mathilda Wirth (Großbardau), Marc Zinetek (Markkleeberg).
AK 8 Lea Sophie Göbel (Grimma), Johannes Kühne (Markkleeberg).
AK 9 Pia Plischke (Großbardau), Felix Thiel­beer (Markkleeberg).
AK 10 Lilly Steingaß (Grimma), Thore Lippert (Markkleeberg).
AK 11 Joelina Lange (Grimma), Jack Henkel (Großbar­dau).
AK 12 Linda Müller, Arne Scheithauer (beide Markkleeberg).
AK 13 Lilli Scheibe, Mark Ruben Schumacher (beide Großbardau).
AK 14 Charlotte Krebs (Großbardau), Anton Hofmann (Frohburg).
AK 15 Helene Krebs (Großbardau), Max Ewald (Neukieritzsch).
JB Elisabeth Keller (Neukieritzsch), Niklas Haine (Markkleeberg).
JA, Anna Kristin Fischer (DHfK), Jakob Eichler (Mark­kleeberg).
Frauen Anne Hecht (Froh­burg).
Männer Max Roßbach (Mark­kleeberg).
AK 30 Ulrike Fischer (Frohburg), Robert Körner (Grimma).
AK 35 Anja Ritter (Borna), Sascha Walochny (Markkleeberg).
AK 40 Claudia Wirth (Großbardau) Jens Raubold (Frohburg).
AK 45 Beatrice Raubold (Frohburg), Heiko Anger (Markkleeberg).
AK 50 Grit Dorczok (Neukieritzsch), Heiko Jurczek (Markkleeberg).
AK 55 Petra Knoth (Kitzscher), Michael Kühn (Mark­kleeberg).
AK 65 Frank Butzmann (Eula).
AK 70 Bernd Kipping (Regis).

Dateidownload
LVZ_Kitzscher.pdf [ 3.7 MB ]

Unsere mittlere Trainingsgruppe












und ihr beiden Trainer + Assistentin






 

 

 

 



 

 

 

 

23.04. - Borna

Mannschaftsmeisterschaften

Zeitplan zum nachlesen:

Dateidownload
Zeitplan-Pokal.pdf [ 27.1 KB ]

 











So sehen SIEGER aus

Die Ergebnisse zum nachlesen:

Dateidownload
Pokal16.pdf [ 54.1 KB ]

                                                                                                       


 




















Unsere Athleten, mit ihrem Trainerteam.

Wir gratulieren allen Siegern:

W5
1. Platz – Strauß, Luisa (SV Großbardau)
2. Platz – Strässer, Valentina (LC Jena)
3. Platz – Urlaß, Emila (SG Motor Thurm)

M5

1. Platz – Bubrowski, Matheo (SC DHFK)
2. Platz – Lan, Davyd (KiGa Sportforum Jena)
3. Platz – Malchareck, Joshua (TSG Markkleeberg)

W6

1. Platz – Malcharek, Julia (TSG Markkleeberg)
2. Platz – Krupp, Julia (BSC Victoria Naunhof)
3. Platz – Runge, Liliane (TSV Einheit Grimma)

M6

1. Platz – Schor, Damian (ESV Lok Beucha)
2. Platz – Rückert, Noah (TSV Einheit Grimma)
3. Platz – Schreiner, Noa Maximilian (TSG Markkleeberg)

W7

1. Platz – Schiener, Paula (TSV 90 Treben)
2. Platz – Kertscher, Nina (BSC Victoria Naunhof)
3. Platz – Thielbeer, Lotte (TSG Markkleeberg)


M7

1. Platz – Lailach, Lennart (LC Jena)
2. Platz – Edao, Elias Jakob (MoGoNo)
3. Platz – Fischer, Maxim (TV Frohburg)

W8

1. Platz – Götze, Melinda (SC DHFK)
2. Platz – Heilmann, Denise (SV Lerchenberg Altenburg)
3. Platz – Stascheit, Lola (TSV Einheit Grimma)

M8

1. Platz – Teuber, Tristian (LC Jena)
2. Platz – Hammer, Tom (ESV Lok Beucha)
3. Platz – Künast, Luka (BSC Victoria Naunhof)

W9
1. Platz – Leuschner, Nele (LAT Borna)
2. Platz – Novy, Mia (SC DHFK)
3. Platz – Besser, Mia (SC DHFK)

M9

1. Platz – Huber, Niklas (LC Jena)
2. Platz – Nauck, Oskar (SC DHFK)
3. Platz – Thielbeer, Felix (TSG Markkleeberg)

Alle Ergebnisse:

Dateidownload
Bambini_Drei.pdf [ 75.4 KB ]
Dateidownload
Bambini_Lauf.pdf [ 25.4 KB ]
                                                                                        

Ausschreibung + Zeitplan

Dateidownload
Dateidownload

                                                                                                           

Teilnehmerliste:

Dateidownload
Dateidownload















Junge Sportler ganz groß    

Am 14.05.2016 fand zum 14. Mal das Bambinosportfest des Leichtathletik Teams Borna im Rudolf-Harbig-Stadion Borna statt. 200 Kinder aus 16 Vereinen aus ganz Mitteldeutschland in den Altersklassen 5-9 kämpften um Medaillen, Urkunden und vor allem Spaß am Kräftemessen.  
Dabei sollte uns das Wetter wieder einmal nicht ganz hold sein, denn mit 15 Grad und einer frischen Brise war dies wirklich kein „Kinderspiel“. Doch die Kinder ließen sich die Freude am sportlichen Wettstreit nicht nehmen und gaben alle ihr Bestes.   Dank einer intensiven Vorbereitungsphase unter Einbeziehung vieler Freiwilliger und der ständig bereiten Helfer am Tag des Sportfestes konnte man wieder von einem großen Erfolg sprechen. Angespornt von den Eltern, Großeltern, Trainern und Zuschauern konnten die Kinder mit großer Begeisterung tolle Leistungen bei Lauf-, Sprung- und Wurfdisziplinen erreichen. Doch das wichtigste ist der Spaß an Bewegung. Die jungen Sportler so kämpfen zu sehen sowie die Anerkennung vieler Eltern gegenüber dem Verein, zeigt uns, dass wir mit unserem Bambinosportfest zu einem festen Termin im Sportkalender geworden sind.  
An der Spitze der Organisatoren steht seit vielen Jahren Andreas Schneider vom Verein, der auch jedes Mal seine ganze Familie einspannt. Unverzichtbar ist aber auch die Hilfe durch den unermüdlichen Sportwart im Stadion, Steffen Töpfer, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht.  
Natürlich wollen die Kinder und die Eltern eine schnelle Auswertung der Leistungen in Verbindung mit einer Siegerehrung. Dafür sind Wolfgang Niemann von TSV Kitzscher „der Mann in der Regie“ sowie die Kampfrichter an den Stationen die „Macher vor Ort“. Die kleinen Sportler bei aller Begeisterung immer im Zaum zu halten, sollte man sich nicht so einfach vorstellen.  
Für die kulinarische Versorgung ist seit Jahren Verlass auf Matthias Döring und natürlich den Kuchen- und Kaffeebasar des Vereins.   
Das Resümee im Anschluss zeigt aber auch, dass wir bei der Ausrichtung solcher Wettkämpfe noch mehr auf die Hilfe von Eltern angewiesen sind. Hier gibt es Reserven, die unbedingt mobilisiert werden müssen.   
Zusammenfassend kommen alle zum Ergebnis, dass die strahlenden Kinderaugen der größte Dank für dieses doch sehr anstrengende und aufwendige Bambinosportfest sind.         

Beatrice Lindstedt



Carlo - unserer Stadionsprecher



















sprinten...

   






 


springen...







 



werfen...









laufen...






 

 

...Siegerehrung











20./21.05. -

KKJS Mehrkampf in Neukieritzsch

24 LAT-Athleten, in den Altersklassen 9-16, nahmen an den diesjährigen Mehrkampfmeisterschaften in Neukieritzsch teil.

Unsere Medaillengewinner:

AK14/15

Lisette Kresse - Platz 2 (7 Kampf)

Josephine Wessel  - Platz 3 (7 Kampf)

Julien Leuschner  - Platz 2 (9 Kampf)

Ak 12/13

Lena Kieselbach - Platz 2

MohamedHammoud  - Platz 2

AK 9

Nele Leuschner  - Platz 1

Franz Frommhold (AK9) -

Platz 5












 



















Die Kresse-Girls









(195)
Nele Leuschner - Platz 1
(194)
Lilly Seifert - Platz 5

     


   






 


Lisette Kresse
Platz 2
Josephine Wessel
Platz 3






 

Nele Leuschner auf dem Siegerpodest








 Luisa Ittner
9. Platz beim 800m Lauf









 

Abschließender 800m Lauf in der AK 14/15








Emily Loth Ak14
6. Platz
beim 800m Lauf









Nach intensiven 2 Tagen im 9-Kampf

Julien Leuschner bei der Siegerehrung





Unsere Mädchen und auch unsere Jugendmannschaft in der AK 10/11 belegten den 2. Platz.
Trotz guter und sehr guter Leistungen reichten die erzielten Punkte noch nicht für die so begehrte 5-Kampf-Norm. Die nächste Chance bekommen unsere Athleten im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion zur Regionalmeisterschaft (Bezirksmeisterschaften)

Dateidownload
MK16.pdf [ 137.7 KB ]

10.-12.06.2016 - Borna/Frohburg

Kreis Kinder und Jugendspiele

Ergebnisse:

Dateidownload
Frohburg16.pdf [ 62.7 KB ]
Dateidownload
KKJS16Borna.pdf [ 243.8 KB ]




berichtet am 24.06. im Regionalteil:

Foto: Andreas Döring











Einen kompletten Medaillensatz räumt Mohamed Hammoud vom LAT Borna in seinem Heimatstadion bei der Leichtathletik-Regionalmeisterschaft des Nachwuchses ab. In der Altersklasse 13 m holte er im Hochsprung mit 1,35 m Bronze, im Weitsprung wird er mit 4,87 m Zweiter und über 75 m sprintet er mit 9,77 s. zum Titel; die letzten zwei Ergebnisse sind persönliche Bestleistungen.

Hohe Sprünge zu Edelmetall:
Freude für den Nachwuchs in Borna

BORNA. Bei bestem Leichtathletik-Wetter herrschte vor der Sommerpause noch ein­mal ein tolles Gewusel im Bornaer Rudolf-Harbig-Stadion. Die besten jungen Leichtathleten der Altersklassen 10 bis 13 der Region von Torgau bis Borna, von Eilenburg bis Leipzig, trafen sich zu ihrer Regionalmeisterschaft.Es war ganz toll, wie die Mädchen und Jungen um die Medaillen gekämpft haben. Zahlreiche Bestleistungen konn­ten erreicht werden. Aber auch kleine Enttäuschungen mussten weggesteckt werden. Es bedurfte dann des Trostes der Muttis und Vatis sowie der Übungsleiter. Die Aktiven des Kreisfachverbandes Leichtathletik Landkreis Leipzig konnten so manches Mal auf dem Siegerpodest stehen. 15 Regionalmeistertitel sammel­ten sie ein. Dazu kamen zahlreiche zweite und dritte Plätze. Der erfolgreichste Ver­ein im Kreisverband war der SV Großbar­dau. Er stellte auch die erfolgreichsten Teilnehmer mit Henry Brosig mit drei Sie­gen in der AK 11, Ruben Möckel in der AK 10 und Lilly Ulbricht in der AK 13 mit je zwei Erfolgen.Viele Eltern und Großeltern waren mit angereist. Es war eine Freude, die enga­gierten Übungsleiter zu beobachten, die ihren Schützlingen noch einmal die Tech­nik in den Disziplinen erläuterten sowie die Fehler korrigierten. Fast 40 Kampfrichter aus den Vereinen der Umgebung sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Eine schnelle Auswer­tungsmannschaft schaffte es mit seinen Anstrengungen, dass es schon wenige Minuten nach dem Wettkampf die Sie­gerehrung gab, die der Ehrenpräsident des Leichtathletik-Verbandes Sachsen, Bernd Kipping, und sein Team durchge­führten. Dem gut aufgelegten Stadion­sprecher Robert Engelke gelang es, alle Informationen aktuell und locker weiter­zugeben. Alle Kampfgerichte machten einen prima Job. So konnte nach Abschluss der Veranstaltung die Leiterin der Wettkämpfe, Ina Heimbuch, zufrie­den resümieren, dass den Vereinen und Interessenten um den Nachwuchs in der olympischen Kernsportart Leichtathletik nicht Bange sein muss.                          pni


Foto: Andreas Döring

Joelina Miltschus
vom TSV Kitzscher erkämpft in der W12
Gold im Hochsprung (1,38 m) und
Bronze über 75 m (10,64 s).












 




Foto: Andreas Döring

Henry Brosig
vom SV Großbardau ist in der M 11
Sieger sowohl im
Hochsprung (1,33 m)
als auch im Weitsprung (4,70 m).















Weiblich,
AK 10:
Hochsprung
1. Lea Krauße (LAT Borna) 1,15 m
2. Lilly Steingaß (Einheit Grimma) 1,10 m
60 m Hürden  
2. Melinda Hirth (Einheit Grimma) 11,07 s
Schlagball­wurf
3. Lisa Zeidler (SV Großbardau) 31,70 m

AK11:
50 m
2. Hanna Händel (Großbardau) 7,47 s
Weitsprung
    2. Hanna Händel (Großbardau) 4,07 m
Schlagball
2. Hanna Händel (Großbardau) 38,10 m

AK 12:
Hochsprung
1. Joelina Miltschus (TSV Kitzscher) 1,38 m
2. Victoria Jundel (SV Großbardau) 1,35 m
60 m Hürden
2. Joelina Miltschus (TSV Kitzscher) 11,09 s
75 m
3. Joelina Miltschus (TSV Kitzscher) 10,64 s
800 m
3. Lilly Paschy (Lok Beucha) 2:38,82 min
Kugelstoßen
2. Zoe Niemann (TSV Kitzscher) 7,59 m
3. Victoria Jundel (SV Großbardau) 7,26 m

AK 13:
75 m
1. Lilli Ulbricht (Großbardau) 10,14 s
Weitsprung
1. Lilli Ulbricht (Großbardau) 4,57 m
Speerwurf  
1. Marie Luise Fischer (Großbardau) 26,02 m
Diskuswurf  
2. Marie Luise Fischer (Großbardau) 21,35 m
800 m
1. Lilli Marie Scheibe (Großbardau) 2:36,58 min
60m Hürden
2. Emely Kießig (Großbardau) 29,88 s
Kugel  
3. Emely Kießig (Großbardau) 8,82 m
Hochsprung
1. Ida Junghans (Beucha) 1,41 m
3. Jules Sanden (TSG Markkleeberg) 1,35 m

AK U14:
4x75 m
1. SV Großbardau 40,29 s

Männlich,

AK 10
Hochsprung
1. Ruben Möckel (Großbardau) 1,20 m
Weitsprung
1. Ruben Möckel (Großbardau) 4,16 m
50 m
2. Ruben Möckel (Großbardau) 7,79 s
800 m  
2. Ruben Möckel (Großbardau) 2:48,09 min
60 m Hürden
2. Ruben Möckel (Großbardau) 10,94 s

AK 11:
60 m Hürden
1. Henry Bro­sig (Großbardau) 10, 19 s
Hochsprung
1. Henry Bro­sig (Großbardau) 1,33 m
Weitsprung
1. Henry Bro­sig (Großbardau) 4,70 m
800 m
3. Henry Bro­sig (Großbardau) 2:48,64 min

AK 12:
60 m Hürden
3. Lukas Petzold (Markkleeberg) 11,26 s
75 m  
1. Lukas Petzold (Markkleeberg) 10,51 s

AK 13:
75 m
1. Mohamed Hammoud (LAT Borna) 9,77s
2. Georg Möckel (Großbardau) 10,25s
Hochsprung
3. Mohamed Hammoud (LAT Borna) 1,35 m
Weitsprung
2. Mohamed Hammoud (LAT Borna) 4,87m
800 m  
2. Georg Möckel (Großbardau) 2:24,08 min
Speer  
3. Sascha Schulz (SF Neukieritzsch) 28,27 m
                                                                                         

Dateidownload
Artikel_LVZ.pdf [ 8.8 MB ]



berichtet am 12.07. im Regionalteil:

Fast 1000 Starts - da perlt der Schweiß
FSV Kitzscher organisiert erfolgreiche Kreis-Kinder- und Jugendspiele in der Leichtathletik

KITZSCHER. Bei herrlichem Leichtathle­tikwetter wurden die Kreis-Kinder- und Jugendspiele in der Leichtathletik in den Altersklassen 10 bis 19 über zwei Tage im Stadion Borna durchgeführt. Die gemel­deten fast 1000 Einzelstarts in der großen Palette der Leichtathletikdisziplinen trie­ben der Leiterin des Kampfrichtereinsat­zes Cornelia Brause zu Beginn der Veran­staltung Schweißperlen auf die Stirn. Aber der Einsatz der vielen freiwilligen Helfer aus Kitzscher und Neukieritzsch sicherte die Veranstaltung ab.
In den unterschiedlichen Altersklassen konnten viele Talente Mehrfachsiege erringen. Erfreuliches Fazit der Veranstal­tung war der Zuwachs der Teilnehmer im männlichen Bereich der Ak 10 und 11.
Am stärksten besetzt waren wieder die Ak 12 und 13 weiblich. Besonders in den traditionellen Wettbewerben Sprint, Weitsprung und Ballwurf gab es viele Teilnehmer und spannende Wettkämpfe. Viele Athleten konnten sich über neue persönliche Bestleistungen freuen, auch wenn es dabei nicht zu einer Medaille rei­chen sollte.
Es wurden zahlreiche Nor­men für die sächsischen Landesmeister­schaften erkämpft. Lucia Lehmann von Lok Beucha konnte über 100 m mit 13,14 s und 1,53 m im Hochsprung bei den Mäd­chen die besten Ergebnisse erzielen. Bei den Jungen fielen die Ergebnisse von Paul Schlenker über 80 m Hürden mit 12,80 s und Denis Seeger im Hochsprung mit 1,65 m auf. Beide starten für den LSV 99 Hartha.
Leider gab es ab der U18 nur sehr klei­ne Starterfelder oder nur Einzelstarter. Stimmungsvoll ging es am Schlusstag bei den Sprintstaffeln zu. In der Ak 14 weib­lich gingen sieben Staffeln über die 4x75 m an den Start. Hier konnten die Mädels aus Goßbardau mit einer tollen Zeit von 40,44 s den Sieg erringen.              
                                                                                                    P. Niemann


Sieger: Ak 10 männlich Elias Meisel, TV Frohburg, und Eric Massner, LSV 99 Hartha je 2x. Ak 11 männlich Henry Brosig, SV Großbardau 3x. Ak 10 weiblich Melina Hirth, TSV Einheit Grimma 2x. Ak 11 weiblich Anna Händel, SV Großbardau 2x und Lisa Bräutigam, Lok Beucha 4x. Ak 12 männlich Lukas Petzold 4x, TSG Markkleeberg. Ak 13 männlich Mohammed Hammond, LAT Borna 1x und Stefan Striegler, TV Frohburg 3x, Ak 12 weiblich Joelina Miltschus 5x und Zoe Niemann 2x, beide TSV Kitzscher. Ak 13 weiblich Lilly Ulbricht 2x, Marie Luise Fischer 3x, Emily Kießig 2x, alle SV Großbardau sowie Viane Höpping 2x, TSV Kitzscher. Ak 14 männlich Paul Schlenker 3x und Dennis Seeger 3x, beide LSV 99 Hartha. Ak 15 männlich Justin Steinbach 2x, TSV Kitzscher, Max Ewald 3x und Justin Kind 3x, Neukieritzsch. Ak 14 weiblich Lucia Lehmann 3x, Lok Beucha und Jessica Eidner 2x, Sportfreunde Neukieritzsch. Ak 15 weiblich Anneli Steenbeck 3x, TSG Markkleeberg und Lilly Teske 2x, Sportfreunde Neukieritzsch

Dateidownload
LVZ_12_07_2016.pdf [ 1.4 MB ]

26.06.2016

26. LM Jugend U18 und U20, 5. LM Jugend U14

in Dresden


Hammoud Mohamed:


Platz 2 - im Weitsprung mit 5,17m

Platz 3 - im 75m Sprint mit 10,01s (Platz 2 - 10,00s)

Platz 4 - im Hochsprung mit 1,35m



 

 

 

 

 

Ergebnisse:
704e.pdf [ 193.8 KB ]

30. September 2016

Wenn die „Großen“ wieder „Kleine“ werden:

Bambino-Leichtathleten „rutschen“ auf der Sommerrodelbahn in den Herbst und in die mittlere Trainingsgruppe „hinein“

Am letzten Freitag vor den Oktoberferien traf sich die Bambino Gruppe des Leichtathletik Teams Borna zu ihrer Saisonabschlussfeier auf der Sommerrodelbahn in Kohren-Sahlis. Obwohl es der Wettergott nicht ganz so gut mit den Sportlerinnen und Sportlern der kleinen Trainingsgruppe (5 bis 9 Jahre) am 30. September 2016 meinte, wussten doch alle, die ins Kohrener Land angereist waren, dem Nieselregen auf der Fahrbahn eins aus zu wischen. Die Bambino-Leichtathleten rutschten und gleiteten über die regennasse Bahn sowie lachten und johlten über die irrwitzigen Geschwindigkeiten, bremsten von Zeit zu Zeit in den Kurven oder am Bahnende und ließen so unter der Organisation und Obhut der Trainerinnen Manuela und Laura Friedrich sowie  Nadine Kresse, ihre Freilustsaison ausklingen. Der Betreuer Carlo Hohnstedter war natürlich nicht nur am sich anschließenden Picknick am Kohren-Sahliser Spielplatz mit von der Partie, sondern half ebenso wie Nadine und Laura als begleitender Fahrer für die kleinen Sportler aus. Dank gilt auch an die vielen Eltern, die den Fahrdienst für ihre Kleinen nicht nur für die Wettkämpfe, sondern auch für Events wie diese stets und gern übernehmen.

Grund dieses Ausfluges war nicht nur der Ferienanfang, gleichzeitiger Anlass war auch die Tatsache, dass traditionell die Ältesten der Trainingsgruppe ab Oktober in die mittlere Gruppe Brockhoff/Kuhmeiser wechseln werden. Die Trainerinnen verabschieden sich von ihren Großen und wünschen ihnen und ihren Familien viel Spaß, Freude und Erfolg in ihrem weiteren (Vereins-)Leben.


1  

Die Senior-Sportis beim 13. Elbtalweinlauf

Auch dieses Jahr wagte sich die Mittwochsgruppe auf die 12 km "Laufstrecke". Der Freitag begann mit einem Besuch der Albrechtsburg zu Meißen. Nach einer mit vielen Informationen bestückten Burgführung kehrte man im Domkeller ein und ließ den Abend bei einem guten Essen ausklingen.

Der Samstag stand dann komplett im Zeichen des Weinlaufes. Nach der Wanderung stieg die Stimmung, bei manchen Gästen auch der Alkoholpegel, ins unermessliche.

Vielen Dank an Jens Freise für die perfekte Organisation und auf ein Neues im Jahr 2017.


 

 

 

 

Information zu den Hallenkreismeisterschaften (14. Weihnachtssportfest des LAT Borna e.V.)   am 10.12.2016

Liebe Sportfreunde, liebe Eltern,

auch in diesem Jahr findet wenige Tage vor den Festtagen die

Hallenkreismeisterschaften 2016

in der Glück- Auf Turnhalle Borna  von 10.00 – ca. 14.00 Uhr statt.

  

Natürlich sind wir wieder auf die vielen fleißigen Helfer aus unserem  Verein angewiesen, um einen reibungslosen Ablauf bei den Wettkämpfen und natürlich auch bei der Versorgung mit Speisen und Getränken zu gewährleisten.

Wir benötigen aus diesem Grund Salate (vor allem Kartoffelsalate und Obstspieße) und zum Kaffee etwas Kuchen (bitte nur aus der Eigenproduktion).

  

Wir benötigen auch in diesem Jahr wieder Kampfrichter, die den Wettkampf absichern.

Wir hoffen auch hier wieder auf eure rege Teilnahme.

Wir bitten Euch um Rückmeldung, bis spätestens 18.11.2016, bei Euren Trainern oder per Mail an: lat-borna@t-online.de

Nicht vergessen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Wir hoffen, dass mit Eurer Unterstützung und einer guten Vorbereitung die Hallenkreismeisterschaften für alle Teilnehmer wieder ein Höhepunkt wird.

Auch die Helfer benötigen unbedingt Turnschuhe !!!!!!


der Vorstand und die Trainer des LAT Borna                      

Dateidownload
Ausschreibung 2016.pdf [ 371.9 KB ]
Dateidownload
Zeitplan 2016.pdf [ 1.9 MB ]



 

 

berichtete am 18. September 2016 
Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Start
Leichtathletikmeisterschaften in Regis-Breitingen am 10. September


REGIS-BREITINGEN. Neben der Deutschen Meisterschaft des LSW ­Spezialsportes stand am 10. September vor allem die Herbst­kreismeisterschaft der Leichtathleten im Fo­kus des lokalen Sport­geschehens.
So gewann in der Alters­klasse W12 schon mal die Frohburgerin Lena Kieselbach vom LAT Borna vor Michelle Regis vom SF Neukieritzsch e.V. Lena beschleunigte enorm vom Start weg und landete so nach 11,32 Sekunden im Ziel.
Beim Kugelstoßen der Jugend M 15 vollzog Mark Labe vom SF Neukieritzsch e.V. mit der Kugel in der Wurfhand neben dem Kinn am Hals eine ra­sante Körperdrehung, bei der er sein Körpergewicht geschickt von einem auf das andere Bein verlagerte.
Die vier Kilogramm schwere Kugel geriet so bestens auf Tempo und flog 9,42 Meter weit. Mark errang den Kreismeister­titel vor seinen Vereins­kameraden Erik Zimmerling und Justin Kind.
„Mit Schwung von hinten durchziehen und kräf­tig abwerfen", rief jetzt Trainer Dirk Brockhoff vom LAT Borna seinem Schützling Lena Kieselbach zu, die dann den Speer in der Ak W12 im Finale 17,52 Meter weit trimmte und daraufhin kurz danach auf das Sie­gerpodest steigen konnte. Deren Vereinsfreundin Cora Naumann errang den 2. Platz. Spannung pur lag auch beim 100­ Meter-Sprint der Männer in der Luft.
Unter den fünf Teilnehmern hiev­te sich Ronny Tischer vom LV Gera mit ganzer Beinkraft aus dem Start­block und flitzte mit tief gebeugtem Oberkörper mit Volldampf los.
Hin­ter Florian Tscherniki (11,40 Sek.) von der TSG Markkleeberg kam der 29-jährige Thüringer nur 3 Sekunden später als Zweiter ins Ziel.
Leon Lange vom SV 1863 Bel­gershain erkämpfte indes beim 100-Meter-Lauf der Jugend U18 nach 12,19 Sekunden vor Tommy Ziller vom SF Neukieritzsch e.V., Pascal Jaitner vom TSV Kitzscher und Erik Thieme vom Frohbur­ger TV den ersten Platz.
„Mittels amerikanischem Kniehebellauf kam ich bestens in Fahrt", beton­te nach der Siegerehrung noch der 16-jährige Leon Lange.
Eine wahre Meis­terleistung vollbrachte Christian Thomas beim Hochsprung der Männer mit einer Höhe von 1,90 Metern. Sportlerinnen­vater Mike Kertscher aus Naunhof lobte die Ver­anstaltung: Auf diese Weise werden vor allem unsere jungen Leicht­athleten immer wieder sehr gut auf das Wett­kampfgeschehen einge­stimmt."

Dateidownload

 


berichtete am 22.09.2016

Weite Sprünge und lange Würfe bei Titelkämpfen Regis-Breitingen

Deutsche Meisterschaft im LSW-Spezialsport und Herbstkreismeisterschaft der Leichtathleten

Dateidownload

Samstag, 10. September 2016 - Regis-Breitingen

Herbstkreismeisterschaften


 Ergebnisse:

Dateidownload
KIndermehrkampf.pdf [ 41.7 KB ]
Dateidownload

Samstag, 21. Oktober 2016 - Leipzig

Trainingsgruppe Brockhoff unterwegs

mit der S-Bahn unterwegs nach Leipzig, es ging mal nicht zu einem Wettkampf...


1  


1  

es standen Bridget Jones' Baby oder Trolls zur Wahl

Mittwoch, 16. November 2016 - Regis-Breitingen

Hallensportfest zum Buß- und Bettag










unsere Teilnehmermannschaft


1  


seniorSPORTIS bei ihrer Weihnachtsfeier
Zu unserer traditionellen Wichtelfeier trafen wir uns im Bierstübel. Nach dem wir die hervorragende Küche ausgiebig getestet haben, würfelten wir die Wichtelgeschenke aus. Anschließend feierten wir alle Zusammen den Beginn der Vorweihnachtszeit.





Samstag, 10. Dezember 2016 - Borna

Hallenkreismeisterschaften (Weihnachtssportfest)

Dateidownload
Ausschreibung 2016.pdf [ 371.9 KB ]
Dateidownload
Zeitplan 2016.pdf [ 1.9 MB ]


 

 

 

 

Ergebnisse
HallnKM.pdf [ 112.3 KB ]


1  

Get Adobe Flash player



berichtete am 15.12.2016

Leichathleten ermitteln Kreismeister
Mehr als 180 Starter bei Hallen-Wettkampf in Borna

BORNA. Mit einem stimmungsvollen Wettkampf ging die diesjährige Wett­kampfsaison für die meisten Bomaer Leichtathleten des Landkreises Leipzig zu Ende. In der Bomaer Glück-Auf Halle wurden die Hallenkreismeistertitel in den unterschiedlichsten Leichtathletikdiszi­plinen vergeben.
Verantwortlich für den Wettkampf zeigte sich das Leichtathletik-Team Borna unter der Leitung von Dag­mar Hollstein. „Das schaffe ich in meinem Alter nicht mehr", sagte Hollstein angesichts des Gewusels auf der Tribüne und in der Hal­le. Aber ein durch Nadine Kresse neu gestalteter Zeitplan und viele Kampfrich­ter und Helfer sorgten für einen reibungs­losen Ablauf der Veranstaltung.
Die voll besetzte Tribüne und 180 Star­ter sorgten für tolle Stimmung in der Hal­le. Neben den heimstarken Bomaern waren die Neukieritzscher mit 36 und die Leichtathleten von Lok Beucha mit 35 Startern stark vertreten.
Aber auch viele Meldungen aus Kitzscher, Naunhof, Har­tha, Belgershain, Grimma und einige aus Regis vervollständigten das Starterfeld.
Die in die Jahre gekommene elektronische Zeitmessanlage sorgte für eine prä­zise Laufauswertung, die bei dem kurzen 35-Meter-Sprintweg nicht ganz einfach ist.
Weitere typische Leichtathletikdisziplinen wurden durch artverwandte Disziplinen ersetzt. So fand statt des Weitsprunges der Dreierhop satt, das Stoßen des Medizin­balles ersetzte das Kugelstoßen. Hoch­sprung wurde ab der Altersklasse 12 aus­geschrieben und auch der Hürdenlauf ging nur über 35 Meter.
Sorgen bereiten die Teilnehmerzahlen bei den Jungen in der Altersklasse 13 und 14 mit nur drei Teilnehmern. Die Mäd­chenaltersklassen 10 bis 14 waren durch­gehend mit bis zu 16 Starterinnen gut besetzt.
Zwei Hochsprungergebnisse sind besonders heraus zu heben, Joelina Milt­schus (TSV Kitzscher) konnte mit 1,43 Metern in der AK 12 gewinnen und Toni Kretzschmar (Sportfreunde Neukie­ritzsch) konnte außer Konkurrenz 1,80 Meter Meter überspringen.
Die abschließende Weihnachtsmannstaffeln wurden noch einmal zu einem emotionalen Höhepunkt. Mit Weihnachtsmannkostüm und Geschenkesack als Wechselobjekt ging es rundenweise über Hindernisse hinweg und unter Hindernisse hindurch. Dabei waren die unterschiedlichsten Techniken zu bewundern. Als Belohnung gab es für jeden Staffelteilnehmer eine Schokola­denüberraschung.
                                                                              Wolfgang Niemann


Dateidownload
Artikel LVZ.pdf [ 2.2 MB ]

17. Dezember 2016 - Halle

Regionalhallenmeisterschaften Mehrkampf Leipzig

Dateidownload

 

 

 

 

zurück 2016